Springen

LGCT: Maikel van der Vleuten gewinnt Freitagshauptspringen

Bei der LGCT in Miami Beach konnte gestern der Niederländer Maikel van der Vleuten das Freitagshauptspringen für sich entscheiden. Von… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
07.04.2018 2 min lesen
Maikel nan Der Vleuten (NED) auf Arera C. (Foto: Stefano Grasso/LGCT)

Bei der LGCT in Miami Beach konnte gestern der Niederländer Maikel van der Vleuten das Freitagshauptspringen für sich entscheiden. Von den 58 Teilnehmern hatten es elf ins Stechen geschafft, am Ende gab es einen knappen Sieg für van der Vleuten auf Arera C (33.09 Sekunden). Auf Platz zwei landete der Italiener Alberto Zorzi auf Fair Light van’t Heike (33.25), Platz drei ging an Ben Maher (GBR) auf Don Vito, der nach 33.70 Sekunden ins Ziel kamen. Bester Deutscher war Daniel Deußer auf Cassini Bay, die beiden belegten Platz sechs.

„Ich bin an den letzten Sprung ein bisschen zu flach gekommen und musste ein großes Risiko eingehen. Aber mein Pferd ist in den letzten Monaten in einer super Verfassung. Heute hat sie wie immer ihr Bestes gegeben und am letzten Sprung sind wir volles Risiko gegangen und am Ende hat es sich ausgezahlt. Ich reite sie jetzt schon etwas länger und deshalb weiß ich, wie sie ist und was sie kann. Ich denke, das war heute vielleicht mein Vorteil“, so der Sieger van der Vleuten.

Schaltet das GC TV ein und verfolgt die LGCT live mit Experten-Kommentatoren, Blicken hinter die Kulisse und Analysen.

Das gesamte Ergebnis gibt es hier.

 

 

I was flat out to the final fence and had to risk it a bit today,” said the 30-year-old Dutch rider. “My horse has been in good shape the last couple of months. Today she tried very well and I tried the risk to the last, which is what made the difference. I’ve already been riding her quite a long time, so I know how she is and what she can do — I think maybe that was my advantage today.”