Dressur, Springen

Leverkusener Reitertage vom 23.-25. Juni 2017 auf dem Teitscheider Hof

Der Teitscheider Hof, idyllisch am Stadtrand von Leverkusen gelegen und von altem Baumbestand umrandet, bietet eine wunderbare Kulisse für eine… Artikel lesen

Larissa Lienig
12.06.2017 2 min lesen

Der Teitscheider Hof, idyllisch am Stadtrand von Leverkusen gelegen und von altem Baumbestand umrandet, bietet eine wunderbare Kulisse für eine traditionsreiche Reitsportveranstaltung im Bergischen Land. Einmal mehr wird die Vereinsanlage Austragungsort der Leverkusener Reitertage sein, die in diesem Jahr vom 23.-25. Juni stattfinden.

Ehrenamtlich organisierte Reitsportveranstaltungen werden leider immer weniger. Hinter vielen Veranstaltungen stehen mittlerweile nicht selten professionelle Veranstaltungsagenturen. Daher ist es umso erfreulicher, dass sich die Reitsportgemeinschaft Leverkusen (RSG) auch in diesem Jahr wieder an ein Reitsportevent heranwagt, das von der Führzügelklasse für den jüngsten Reiternachwuchs bis hin zur einer Springprüfung der schweren Klasse alles bietet, was das Reiterherz begehrt. Das Konzept geht auf, das belegen die Zahlen. Über 600 Pferde und über 1000 reservierte Startplätze versprechen gut besetzte Starterlisten und interessanten Sport.

Der Verein hat in den vergangenen Jahren den Generationswechsel erfolgreich vollzogen und trotzt mit wachsendem Erfolg schwindenden Mitgliederzahlen und immer weniger werdenden Helfern. Mit dem gebürtigen Belgier Lucas Deryckere, Träger des Deutschen Reitabzeichens in Gold, konnte man zudem einen renommierten Ausbilder und erfolgreichen Springreiter als Betriebsleiter gewinnen. So blickt man dem Turnier in diesem Jahr wieder besonders freudig entgegen, ist es doch schon einige Zeit her, dass ein Mitglied des ausrichtenden Vereins in der schweren Klasse, und das auch noch mit hervorragenden Aussichten, an den Start gegangen ist. Es wird sich zeigen, wie er sich gegen die Konkurrenz von Nah und Fern behaupten kann, unter ihnen beispielsweise Hans-Peter Werheid (RTG Siefer Hof-Herkenrath), der zuletzt in Burscheid Paffenlöh das schwere Springen für sich entscheiden konnte oder auch Chantal Hebbel vom Hebborner Hof, die bereits Siege bis zur schweren Klasse mit zwei Sternen vorweisen kann.

Das Team ist bestens vorbereitet und wird in bewährter Form für das leibliche Wohl aller Gäste sorgen. Kostenlose Parkplätze sind in ausreichender Anzahl vorhanden, der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Auf dem Springplatz geht es los am Freitagmittag mit den Basisprüfungen für junge Pferde, am Samstag und Sonntag starten die ersten Prüfungen jeweils ab 08:30 Uhr. Die Dressurreiter starten am Samstag und Sonntag jeweils um 10:00 Uhr in ihre Prüfungen. Die genaue Zeiteinteilung und weitere Infos rund um Verein und Turnier finden Sie unter www.rsg-leverkusen.de.

Neugierig geworden? Dann besuchen Sie die Leverkusener Reitertage vom 23.-25. Juni auf dem Teitscheider Hof in Leverkusen! Die RSG freut sich auf guten Sport und zahlreiche Besucher!

Pressemitteilung