Lesley Wulff erfolgreich in Cervia

Sie avancieren zu einem echten Dreamteam: der elfjährige Oldenburger Wallach Luigi und seine ständige Reiterin, die 23-jährige Lesley Wulff. Das Paar blickt schon auf zahlreiche vordere Platzierungen und Siege in der internationalen Amateur-Tour zurück und feierte unter anderem einen tollen vierten Platz im Finale der Large-Tour in der hochfrequentierten SPOOKS-Amateur Trophy im Rahmen des Weltcup-Turniers PARTNER PFERD in Leipzig Anfang des Jahres.

Nun haben sie den nächsten Schritt in ihrer gemeinsamen Springsportkarriere erfolgreich gemeistert. Im italienischen Cervia stellten sich die SPOOKS-Teamathletin und der Lord Z-Sohn  zum zweiten Mal der Herausforderung eines CSI**, schafften es im sonntäglichen Großen Preis nicht nur mit einer fehlerfreien Runde ins Stechen, sondern zeigten sich auch in der Siegerrunde unbeeindruckt vom sehr gut besetzten Starterfeld. Platz drei in der Endabrechnung freute natürlich auch den Vater der Reiterin und Besitzer des Pferdes, Volker Wulff.

Überglücklich war Lesley Wulff aber nicht nur über diese Topplatzierung: „Ich hatte dieses Wochenende einfach einen Lauf. Alle meine Pferde waren super drauf und ich hatte nur Nullrunden. Da dachte ich dann im Großen Preis ‚Was kann denn jetzt noch passieren‘, und bin ganz befreit losgeritten“, lacht die gebürtige Niedersächsin, die seit zwei Jahren im österreichischen Lamprechtshausen stationiert ist und dort mit Daniel Sonnberger trainiert und zusammenlebt. „Es hat dann alles so geklappt, wie Daniel es mit mir besprochen hat. Das war unsere bisher beste Runde und auch unser größter Erfolg“, schwärmt Lesley Wulff weiter. Nach einer kurzen wohlverdienten Osterpause für Pferd und Reiterin möchte Wulff dann für diese Saison weitere 1,50-Meter-Springen in Angriff nehmen und hat sich den prestigeträchtigen U25-Springpokal als Saisonziel gesetzt.

Quelle: Pressemitteilung