Springen

Laura Hetzel aus Goch in den Bundeskader berufen

Mit ihrer Stute Quanita hat die 17-Jährige die Bundestrainer Peter Teeuwen von sich überzeugt und darf auch im nächsten jahr… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
21.12.2017 1 min lesen
Laura Hetzel und Quanita bei den Löwen Classics in Braunschweig 2015. (Foto: Stefan Lafrentz)

Mit ihrer Stute Quanita hat die 17-Jährige die Bundestrainer Peter Teeuwen von sich überzeugt und darf auch im nächsten jahr den Bundesadler auf ihrem Jackett tragen. Nur fünf junge Springreiter sind schon vor dem Beginn der Saison 2018 vom Bundestrainer Peter Teeuwen und dem Springausschuss des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei in den U18-Bundeskader berufen worden. Nach den Vorgaben des Deutschen Olympischen Sportbundes werden die Bundeskader der Springreiter in Olympia-, Perspektiv- und Nachwuchskader unterteilt.

In den Nachwuchskader 1 der Altersklassen Junge Reiter (U21), Junioren (U18), Ponyreiter (U16) und Children (U14) werden Reiter mit ihren Pferden berufen, die die Leistungsperspektive für die erfolgreiche Teilnahme an den Europameisterschaften ihrer Altersklasse haben. Laura Hetzel hat 2017 bereits mit ihrer Stute Quanita Mannschaftsbronze bei der U18-Europameisterschaft gewonnen.

 

Quelle: rp-online.de