Laufsteg der Besten bei PARTNER PFERD – Von Großen und denen, die es werden wollen

Leipzig – Bald geht es los, die PARTNER PFERD, präsentiert von der Sparkasse Leipzig und der Sparkassen-Finanzgruppe Sachsen, lockt als zehnte Station im Longines FEI World Cup der Springreiter die besten Springreiter der Welt nach Leipzig. Aber auch der Nachwuchs im und unter dem Springsattel erhält hier eine Plattform, die nicht selten den Anfang einer großartigen Karriere darstellt. Perfekt abgerundet wird das Programm durch die Qualifikationen im FEI World Cup Voltigieren und Gespannfahren.

Zwei Tage vor Beginn der PARTNER PFERD in der Leipziger Messe äußerte Turnierchef Volker Wulff einen Wunschsieger für den Longines FEI World Cup presented by Sparkasse, Sparkassen Cup – Großer Preis von Leipzig FEI. Christian Ahlmann und Taloubet Z haben hier Geschichte geschrieben, denn sie haben drei Mal hintereinander diese Prüfung gewonnen und zudem 2011 den Weltcup-Gesamtsieg eingefahren. Das Paar wird auch dieses Jahr dabei sein, aber: „Es wird das letzte Mal sein, dass Taloubet Z in Leipzig startet und es wäre fantastisch, wenn die beiden am Sonntag noch einmal gewinnen, bevor der Hengst hier aus dem Sport verabschiedet wird“, so Wulff.

Eine andere internationale Karriere begann ebenfalls in der Leipziger Messehalle, denn der schmucke, in Belgien gezogene Fuchshengst Emerald ging sein allererstes internationales Youngster Springen als gerade einmal Siebenjähriger im Jahr 2011 bei der PARTNER PFERD. Drei Nullrunden gelangen dem quirligen Springtalent unter dem niederländischen Championatsreiter Harrie Smolders, ein echter PARTNER PFERD-Moment für den sympathischen Niederländer. Seitdem ist er fast jedes Jahr hier am Start und kommt vom 18. bis 21. Januar hochdekoriert nach Leipzig: Vize-Europameister, Sieger der Longines Global Champions Tour, Sieger der Global Champions League, Weltranglistenzweiter. Rückenwind für den Longines FEI World Cup hat er mit einem Sieg bei der Station in Mechelen (BEL) erhalten. In Leipzig wird eben dieser Emerald, der Smolders’ Nummer eins im Stall ist, nach längerer Turnierpause wieder das Vertrauen seines Reiters bestätigen, da ist sich der 37-Jährige sicher. „Außerdem bringe ich eine Tochter von Emerald mit nach Leipzig, die ich selbst gezüchtet habe. Sie soll in der Youngster Tour Erfahrung sammeln“, so der Plan und vielleicht der Startschuss für die nächste Championatskarriere.

Jungen Talenten soll eben dieser Youngster Cup den Weg in den Sport ebnen. 2018 wird die prestigeträchtige und unter den internationalen Springsportstars sehr beliebte Serie für sieben- und achtjährige Springpferde eine Art Relaunch erleben. Mit einem neuen Sponsor an Bord geht es nämlich als Equiline Youngster Cup in die nächste Saison. Noch jünger sind die Qualifikanten im HIT Holz Preis – PARTNER PFERD Freispring-Cup des Deutschen Sportpferdes, denn hier messen sich vier- und fünfjährige vierbeinige Spring-Wunderkinder. Darunter übrigens auch ein Halbbruder zur derzeit vielbeachteten DSP Alice, dem Erfolgspferd von Shooting-Star Simone Blum und viele weitere Nachkommen internationaler Top-Vererber.

Junge Talente glänzen bei der PARTNER PFERD aber auch im Sattel, unter anderem beim von Selleria Equipe präsentierten Goldenen Sattel – HGW Nachwuchsförderpreis. Der Doppel-Europameister von 2005 Marco Kutscher hat zusammen mit Turnierchef Volker Wulff vier U21-Reiter nominiert, die in einem packenden Pferdewechsel den Besten unter sich suchen. Kutscher wird somit dieses Jahr nicht nur bei der PARTNER PFERD im Sattel sein Können zeigen, sondern auch als Richter seine Erfahrung ausspielen: „Diese Prüfung ist zum einen eine tolle Chance für die Jugendlichen, sich vor so einer Kulisse zu präsentieren, aber mit dem Pferdewechsel ist sie auch hochspannend für das Publikum und  ich freu mich sehr darauf.“ Eine weitere Chance für U21-Reiter beim internationalen Fünf-Sterne-Turnier zu starten, bekommen die Junioren und Jungen Reiter der ostdeutschen Landesverbände über die Qualifikation zum Finale im Eggersmann Junior Cup. Ihre älteren Kollegen konnten über den von Pferde in Sachsen und Thüringen präsentierten W. Seineke PARTNER PFERD CUP ihr Ticket für die Leipziger Messe lösen.

Insgesamt ist das Weltcup-Turnier mit 600.000 Euro dotiert, darüber hinaus gibt es drei Autos der Marke Mercedes-Benz aus dem Hause Stern Auto Center Leipzig zu gewinnen, und zwar am Freitagmittag im IDEE KAFFEE-Preis, am Freitagabend in der Qualifikation zur FEI Weltcup-Prüfung der Springreiter im Rahmen der Sparkassen Sport-Gala und am Samstag im Championat von Leipzig.

Rund um die Sportarena wird es die gewohnt umfangreiche und hochwertige Ausstellung mit Shoppingmeile, informativen Ständen und dem Aktionsring rund ums Thema Pferd geben. Ina Haue, vom ELI- Therapiezentrum für Mensch und Tier, zeigt in einem der täglich 35 Programme des Aktionsring, Ostheopthie für den Reiter sowie Huftherapie für das Pferd. „Ohne gesunde Hufe kein gesundes Pferd!“ sagt Ina Haue und wird an mitgebrachten Pferden unter anderem dieses Thema verdeutlichen. „Ziel ist es, dass die Besucher spannenden Pferdesport erleben, viele Infos erhalten, vielleicht etwas dazu lernen und wenn wir auf der Veranstaltung viele glückliche Gesichter sehen, ist das unsere größte Belohnung“, so Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe.

Für Kurzentschlossene gibt es noch wenige Restkarten direkt an der Tageskasse an der Leipziger Messe.
Infos zu für die PARTNER PFERD erfolgen über  www.partner-pferd.de.

 

Pressemitteilung