Springen

La Coruña: Edwina Tops-Alexander holt den Sieg in der Weltcup-Etappe

Die Ansprüche in dieser Longines FEI World Cup Etappe waren hoch, nur acht Reiter kamen ins Stechen. Die Fan bekamen… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
11.12.2017 1 min lesen
Edwina Tops-Alexander, hier in Zürich. (Foto: Stefan Lafrentz)
Die Ansprüche in dieser Longines FEI World Cup Etappe waren hoch, nur acht Reiter kamen ins Stechen. Die Fan bekamen eine der besten Springturniere der Welt zu sehen. Der Parcours wurde von Santiago Varela gestellt, der die Latten im wahrsten Sinne des Wortes hoch legte. Im spannenden Stechen kochten die Emotionen vom ersten bis zum letzten Moment. Edwina Tops-Alexander siegte mit ihrer zehnjährigen Stute California in einer sehr schnellen Zeit von 40.08 Sekunden. „Ein sehr aufregendes und fantastisches Gefühl“, so beschrieb Top-Alexander ihren Sieg und über ihre Stute sagte sie: „Es ist ihr zweiter Grand Prix-Sieg und auch wenn es schwierig zu vergleichen ist, passen wir doch gut zusammen und machen unsere Sache gut.“ 

Auf Platz zwei landete der Österreicher Max Kühner mit Chardonnay 79 (42.33). „Es war ein fantastischer Tag und ich bin glücklich, dass ich noch Punkte für das Finale in Paris sammeln konnte.“

Platz drei ging an den Spanier Manuel Fernández Saro mit Cuidam (43.89). Bester deutscher Reiter war Marcus Ehning mit Cornado NRW, das Paar leistete sich ein Springfehler im Umlauf und belegte am Ende Rang 14.

 

Das gesamte Ergebnis gibt es hier.