Springen

KWPN-Top-Vererber Luidam verstorben

„Luidam war das Pferd meines Lebens. Er hat jeden Traum wahr werden lassen.“ Top Spring-Vererber und Nationenpreis-Pferd Luidam (Guidam x… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
15.12.2017 2 min lesen
Billy Twomey und Luidam auf dem Weg zu einer Nullrunde während des Aga Khan Nationenpreises 2004 bei der Dublin Horse Show (Foto: Matt Browne/ SPORTSFILE)

„Luidam war das Pferd meines Lebens. Er hat jeden Traum wahr werden lassen.“

Top Spring-Vererber und Nationenpreis-Pferd Luidam (Guidam x Akteur) ist im Alter von 24 Jahren verstorben. Der Guidam-Sohn wurde unter dem Sattel des Iren Billy Twomey international bekannt. Die beiden waren Teil des Siegerteams Irish Aga Khan bei der Dubline Horse Show 2004 und verhalfen dem Team letztendlich durch die Doppel-Nullrunde zum irischen Sieg.

Sie waren ebenfalls Teil des irischen Team, das die 5*-Nationenpreise in Aachen und St. Gallen gewann. Twomey und Luidam haben den La Gaule Grand Prix 2003 gewonnen und wurde Zweite im Dublin Grand Prix in der berühmten RDS Arena. Andere Einzelerfolge waren unter anderem ein fünfter Platz bei den Europameisterschaften 2003 und ein sechster Platz bei den Weltreiterspielen 2006. Die beiden standen auch in der engeren Auswahl für die Olympischen Spiele 2004.

Aus Altersgründen verstarb der 24-jährige KWPN-Hengst nun am Mittwoch, er stand zu der Zeit in Emma-Rose Conroys Gestüt in Co Offaly. „Er wurde morgens rausgestellt und hat sich hingelegt und ist nie wieder aufgestanden“, so Alan Beaumont, der sich um Twomeys PR kümmert, gegenüber The Irish Field. „Er hatte eine schönen Lebensabend, aber letztendlich hat ihn das Alter eingeholt“, fügte er hinzu.

Luidams Vater, Guidam, war eine der stärksten Hengstlinien bei den Springpferden, die Ibrahim – Alme – Jalisco B – Quidam de Revel-Linie. Seine Mutter Eljenohve war eine ‚Pref Elite’ KWPN-Stute.

Luidam hat einige 1.60m-Springpferde mit tollen Anlagen gezeugt, unter ihnen Blue Angel (Luidam x Ascendant), mit der Kent Farrington einige 5*-Erfolge holen konnte, Luikka (Luidam x Renville) und das Irische Sportpferd Ard Ginger Pop (Luidam x Cruising), die für 95.000€ bei der Goresbridge Go For Gold 2014 verkauft wurde. Die braune Stute gewann eine Silbermedaille bei den Fünfjährigen bei den World Breeding Meisterschaften für Junge Pferde in Lanaken unter der Schwedin Angelica Augustsson Zanotelli, die immer noch in ihrem Sattel sitzt.

 

Luidam, der noch viele weitere erfolgreiche Nachkomme hatte, gehörte Twomeys loyalen Unterstützern Ed und Sue Davies und stand die letzten drei Jahre in Irland in Conroy’s Euro Stallions in Durrow, Co Offaly.

„Luidam, den wir immer Tiger genannt haben, war ein ganz besonderes Pferd und wir haben viele glückliche Erinnerungen an ihn. Meine Lieblingserinnerung ist der Tag in Dublin im Jahr 2004, als er Doppel-null im Nationenpreis ging und Teil des Teams war, das die Aga Kahn Trophäe geholt hat. Seine Nachkommen werden beweisen, was für ein tolles Pferd er war. Er wird schmerzlich vermisst“, so Sue Davies.

Billy Twomey fügte hinzu: „Luidam war das Pferd meines Lebens. Er hat viele meiner Träume wahr werden lassen. Ich bin Luidam, Sue und Eddie unendlich dankbar, dass ich die Chance hatte, dieses Traumpferd zu reiten. Ich stehe tief in ihrer Schuld, weil sie so einen großen Teil meiner Karriere ausgemacht haben. Danke für alle die schönen Tage, Luidam, und ruhe in Frieden.“

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden