Kent Farrington zurück im Sattel

Seit seinem Sturz im vergangenen Februar war der US-Amerikaner Kent Farrington in Zwangspause, an diesem Wochenende wird er nun erstmals wieder bei einem Turnier starten. Nach elf Wochen Erholungsphase sitzt er wieder im Sattel und wird morgen beim CSI 5* der Royal Windsor Pferdeshow dabei sein. Er steht mit Gazelle und Voyeur auf der Starterliste.

Farrington war bei einer Prüfung in Wellington von Luzifer V gestürzt und hatte einen Bruch am rechten Bein davon getragen. Lange hatte er die Führung der Weltrangliste inne, bis ihn in diesem Monat aufgrund der Pause der Niederländer Harrie Smolders von Platz eins verdrängte. Doch Farrington wird alles geben, um sich wieder an die Spitze zu kämpfen: „Ich werde stärker denn je sein.“

 

Quelle: Grandprix Replay