Springen

KENT FARRINGTON TRIUMPHIERT IM ROLEX GRAND PRIX

Knapp war’s, sehr knapp. Kent Farrington aus den USA heißt der Sieger im Rolex Grand Prix beim CHIO Aachen 2019…. Artikel lesen

Larissa Lienig
21.07.2019 1 min lesen
Rafael Rolli, Geschäftsführer Rolex Deutschland GmbH, gratuliert Kent Farrington gemeinsam mit ALRV-Präsident Carl Meulenbergh (rechts). (c) CHIO

Knapp war’s, sehr knapp. Kent Farrington aus den USA heißt der Sieger im Rolex Grand Prix beim CHIO Aachen 2019. In einem äußerst spannenden Stechen siegte er vor Daniel Deußer aus Deutschland und Ben Maher (GB).

Seit Wochen ausverkauftes Haus, 40.000 Zuschauer und eine fantastische Stimmung: Der Rolex Grand Prix beim Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen 2019, ging in außergewöhnlicher Stimmung zu Ende. Sieben Reiter hatten es bis ins Stechen geschafft. Neben Daniel Deusser war auch Simone Blum aus der deutschen Equipe zwei fehlerfreie Umläufe gelungen. Unter den Augen der neuen EU-Kommissionspräsidenten Ursula von der Leyen, die an der Seite von Bundestrainer Otto Becker im Stechen mitfieberte, wurde das Stechen eine ebenso unterhaltsame wie spannende Angelegenheit – mit dem Happy End für Kent Farrington.

PM
Themen in diesem Artikel
Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky