Springen

Juming Mechelen: McAuley gewinnt CSI5* Samsung-Springen

Das Springen nach Zeit im Mechelen entschied der Ire Mark McAuley auf achtjährigen Selle Français Valentino Tuiliere für sich. Er… Artikel lesen

Larissa Lienig
30.12.2017 1 min lesen
Mark McAuley (IRL) hier auf seinem Pferd Miebello in Genf. Foto © www.sportfotos-lafrentz.de

Das Springen nach Zeit im Mechelen entschied der Ire Mark McAuley auf achtjährigen Selle Français Valentino Tuiliere für sich. Er sprintete zu einer 57,75 Sekunden Runde und sicherte sich damit auf dem jungen Wallach knapp den Sieg vor dem Belgier Francois Jr Mathy auf dem belgischen Hengst Falco van de Clehoeve. Der stoppte die Uhr bei 57,83 Sekunden. Ähnlich spannend machte es Franzose Julien Epaillard mit dem neunjährigen Wallach Instit de Jucaso. Sie schlossen als  Drittplatzierte mit 58,09 Sekunden nahtlos an die Spitzenplätze an.

Daniel Deusser steht als Viertschnellster mit SX Hidalgo VG dahinter. Für das Duo hörte die Uhr bei 58,90 Sekunden auf zu zählen. Kollege Felix Hassmann konnte im Sattel von SL Brazonado nicht die Zeit des Belgiers Olivier Philippaertes schlagen und steht hinter ihm auf Platz sechs. Zwar war er von der Rundunzeit der Schnellste (56,55), riskierte allerdings ebenso den Abwurf einer Stange und musste sich für den Fehler vier Sekunden anrechnen lassen. Am Ende standen 60,55 Sekunden auf seiner Uhr.

Zugvollständigen Ergebnis geht es hier.