Springen

Julien Epaillard baut seinen Beritt aus

Der französische Springreiter Julien Epaillard begrüßt zwei neue Pferde in seinem Stall in der Normandy. Die 14-jährige Stute Quedge Deenne… Artikel lesen

Larissa Lienig
26.04.2018 1 min lesen
Quedge Deenne hier noch unter Rolf-Göran Bengtsson bei der Partner Pferd in Leipzig. (Foto © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz)

Der französische Springreiter Julien Epaillard begrüßt zwei neue Pferde in seinem Stall in der Normandy. Die 14-jährige Stute Quedge Deenne (von Elan de la Cour) wechselt von der Französin Maelle Martin unter den Sattel von Epaillard und bringt einiges an Erfahrung mit. Die Selle Francais Stute war außerdem eine Zeitlang unter dem Rolf-Göran Bengtsson aus Schweden unterwegs gewesen. Von Martin hatte Epaillard auch den belgischen Hengst Giovani de la Pomme übernommen, den er am vergangenen Wochenende in Saint Lô schon vorstellen durfte.

In Zukunft wird Epaillard des Weiteren auch auf den neunjährigen Selle Francais Hengst Virtuose Champeix setzen können. Der Rubens de Bruyéres-Sohn konnte im CSI3* Wettbewerb bereits einige Erfahrung sammeln. Zuletzt unter seinem vormaligen französischen Reiter Jeroen Zwartjes in St. Lô, wo das Paar den 17. Platz belegte.