Springen

Jetzt wird´s spannend bei der Alpenspan Team Tour!

Siegerehrung LM-Springen mit den besten Dreiplatzierten (v.l.) Martina Winter, Elisabeth Stoiser und Nicole Berner sowie den Initiatoren Patrick Lam und… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
19.06.2017 3 min lesen
Siegerehrung LM-Springen mit den besten Dreiplatzierten (v.l.) Martina Winter, Elisabeth Stoiser und Nicole Berner sowie den Initiatoren Patrick Lam und Benjamin Saurugg, Ludwig Hoffmann (Präsident des Steirischen Pferdesportverbandes) und Wolfgang Pirker (Hauptsponsor, Fa. Alpenspan) © Horse Sports Photo

Vor dem Finale machten die Herausforderer bei der letzten Vorrunde in Tillmitsch ordentlich Punkte gut und sagten dem favorisierten Team GRAZETTA @ Styria West den Kampf an

Mit 272 Zählern liegt die favorisierte Mannschaft vom Team GRAZETTA @ Styria West, die als Titelverteidiger die diesjährige Alpenspan Team Tour klar dominierte, vor der finalen Etappe in Pachern noch in Führung – aber knapp, denn ihre stärksten Kontrahenten vom Team M & M powered by MLW Montagen & Mc Donald’s (262 Punkte), Team Mus-Max (254 Punkte), Team RC Weinland & Friends (244 Punkte) und Team Northland (236 Punkte) konnten bei der letzten Vorrunde in Tillmitsch aufholen und machten einen weiten Sprung nach vorne. Ein dramatisches Finish ist kommende Woche von 23.-25. Juni 2017 vorprogrammiert.

Zur fünften und letzten Vorrunde der Alpenspan Team Tour wurde von 16.-18. Juni bei besten Bedingungen und spannungsgeladenen Prüfungen in Tillmitsch geladen. Die insgesamt 13 Mannschaften hatten also ein letztes Mal noch die Chance ordentlich zu punkten und sich vor dem Finale eine möglichst gute Ausgangsituation zu schaffen. Dies meisterten die heutigen Tagessieger vom Team M & M powered by MLW Montagen & Mc Donald’s mit Bravour: Insgesamt 62 Punkte sicherte sich die eingeschweißte Mannschaft, die von der vierten Stelle auf den hervorragenden zweiten Zwischenrang einen weiten Sprung nach vorne machte. Sie liegen nun nur mehr zehn Zähler hinter den Favoriten vom Team GRAZETTA @ Styria West, die heute – man hätte die Geschichte nicht spannender schreiben können – leider abgeschlagen waren und am wenigsten Punkte erzielten. Ihr Konto zählt nun 272 Gesamtpunkte.

Gehörig aufgeholt hatten also alle anderen Mannschaften und ganze vorne mischten das Team Mus-Max mit 254 Punkten am dritten, das Team RC Weinland & Friends mit 244 Punkten am vierten und  das Team Northland mit 236 Punkten am fünften Rang mit.

Eine Dreifachführung gibt es in der eigenen Wertung „Bestes österreichisches Pferd powered by Broadmoar“: Mit je 54 Punkten liegen Julia Gaischs „Landpilot“, Isabella Paiers „Avelino 2“ und Laura Kaufmanns „Charlen“ Kopf-an-Kopf.

Platz eins im Zwischenklassement des „Erfolgreichsten Reiters 2017 powered by Pferdperfekt.com“ hatte nach Tillmitsch Katrin Raunegger übernommen. Mit 88 Punkten wird sie beim Finale in Pachern als Favoritin ins Rennen gehen vor Martina Winter (82 Punkte) und Bernhard Kresch (78 Punkte).

Für ein fulminantes Finish hatte die letzte Vorrunde in Tillmitsch wohl allemal gesorgt und so darf man wahrlich gespannt sein, wie sich die Gesamtdotation von 26.000,- Euro aufteilen wird.
Nächste Woche wird in Pachern von 23.-25. Juni der Titel der diesjährigen Alpenspan Team Tour vergeben und die allesentscheidende Frage geklärt, ob die Truppe vom Team GRAZETTA @ Styria West ihren Vorjahressieg und die Vorherrschaft in der heurigen Saison verteidigen wird oder ob doch noch die Herausforderer zuschlagen können…

Wir freuen uns auf das nächstwöchige Finale und heißen alle bei freiem Eintritt herzlich willkommen.
Alpenspan Team Tour 2017
Zwischenstand nach Tillmitsch
1.Team GRAZETTA @ Styria West – 272 // 61 / 62 / 62 / 59 / 28
2.Team M & M powered by MLW Montagen & Mc Donald’s – 262 // 46 / 45 / 52 / 57 / 62
3.Team Mus-Max – 254 // 50 / 54 / 39 / 58 / 53
4.Team RC Weinland & Friends – 244 // 52 / 59 / 46 / 48 / 39
5.Team Northland – 236 // 48 / 41 / 54 / 38 / 55
6.Team Auto Pichler – 218 // 59 / 46 / 21 / 43 / 49
7.Team RIEGERbau – 196 // 38 / 40 / 44 / 38 / 36
8.Team Reitclub Sachendorf – 175 // 37 / 43 / 28 / 34 / 33
9.Team Fernitzer Amateurs – 173 // 15 / 30 / 42 / 36 / 50
10.Team Spedition Thomas 163 // 27 / 45 / 35 / 24 / 32
11.Team Diamond Horse – 154 // 43 / 10 / 23 / 35 / 43
12.Team Weboffice – 148 // 26 / 31 / 20 / 27 / 44
13.Team # RCW & followers – 136 // 20 / 18 / 41 / 27 / 30

„Bestes österreichisches Pferd powered by Broadmoar“
Zwischenstand nach Tillmitsch
1.Landpilot / Gaisch Julia – 54
1.Avellino 2 / Paier Isabella – 54
1.Charlen / Kaufmann Laura – 54
4.Princess G / Gutschi Viktoria – 40
5.Concetta 3 / Jud Katharina – 36
6.Light my Heart / Baumkircher Judith – 33
7.Caruso M 2 / Toppler Michael – 32
7.Evita PS / Kalcher Sabine – 32
9.Obora’s Castiglione / Schintler Emilia-Christina – 30
10.Irka von Pachern / Esser Julia Christine – 28

„Erfolgreichster Reiter 2017 powered by Pferdperfekt.com“
Zwischenstand nach Tillmitsch
1.Raunegger Katrin (Team MUS-MAX) – 88
2.Winter Martina (Team M & M) – 82
3.Kresch Bernhard (Team GRAZETTA @ Styria West) – 78
4.Peintner Birgit (Team GRAZETTA @ Styria West) – 69
5.Stoiser Elisabeth (Team MUS-MAX) – 66
6.Kaufmann Laura (Team M & M) – 54
6.Paier Isabella (Team M & M) – 54
6.Gaisch Julia (Team RC Weinland & Friends) – 54
9.Saurugg Markus (Team RIEGERbau) – 50
10.Kröll Christoph (Team RC Weinland & Friends) – 49
10.Traussnigg Hannah (Team GRAZETTA @ Styria West) – 49

www.teamtour.at

 

Pressemitteilung