Irland: Gerry Mullins ist zurück im High Performance Show Jumping Komitee

Im Oktober trat der ehemalige irische Spitzenreiter Gerry Mulins als Vorsitzender des High Performance Show Jumping Komitees in Irland zurück. Mullins war seit weniger als einem Jahr im Dienst der Irischen Liga, als er aufgrund von Unstimmigkeiten beschloss, zurückzutreten, was auch den Equipechef der Iren, Rodrigo Pessoa, seine Position überdenken ließ. Gestern hat der irische Verband bekannt gegeben, dass die Probleme mit Mullins gelöst sind und er wieder an Bord des High Performance Teams ist.

Equipechef Rodrigo Pessoa sagte gegenüber The Irish Field: „Ich bin froh, dass die Situation geklärt werden konnte und dass wir uns wieder an die Arbeit machen können. Unser großes Ziel in diesem Jahr sind die Weltreiterspiele in Tryon.“

Mullins fügte hinzu: „Ich bin glücklich, dass das Komitee nun bereit ist. Unsere Hauptaufgabe ist die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 und wir haben bereits einen guten Plan. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Vorstand und auf den Erfolg.“

Mit Rodrigo Pessoa und Gerry Mullins hatte das irische Springteam um Cian O’Connor, Denis Lynch, Bertram Allen und Shane Sweetman Teamgold in Göteborg geholt, die erste Medaille in Senioren-Meisterschaften seit 16 Jahren.

 

Quelle: horses.nl/ The Irish Field