Irischer Triumph in der Diamond Tour: Thomas Ryan toppte Andreas Brenners Bestmarke

MAGNA RACINO – Am Donnerstagabend wurde es nochmals spannend, denn mit der Diamond Tour stand das heutige Hauptspringen am Programm. Aufgebaut wurden zwölf Hindernisse und fünfzehn Sprünge, die eine Höhe von 1,45 Meter aufwiesen, mit drei zweifachen Kombinationen und dem großen, überbauten Graben als Alternativhindernis. Es ging von Anfang an gleich zur Sache als Andreas Brenner zu Beginn der Prüfung mit dem vermögenden Cronos 17, Sohn des Corrado I-Lord, famos loslegte und die Richtmarke in schnell gerittenen 70,21 Sekunden hoch ansetzte. Seine Kontrahenten hatten daran ordentlich zu beißen und es schien der Auftaktsieg in der Diamond Tour – schon wieder – nach Deutschland vergeben zu sein, konnte sich Andreas Brenner doch schon in der Vorwoche zum glorreichen Gewinner küren. Doch einer wollte es nochmals ganz genau wissen und holte sogar über eine Sekunde Vorsprung heraus: Thomas Ryan, der sich ebenfalls schon beim ersten Spring-Tour-Wochenende auszeichnete und die Diamond Tour am vergangenen Freitag für sich entscheiden konnte. Sein genialer Partner im Parcours war abermals der zehnjährige Fuchswallach Calito de Thieusies, mit dem er in grandiosen 69,08 Sekunden zuschlagen konnte. Hinter dem zweitplatzierten Andreas Brenner bestach die deutsche Equipe auch am dritten Rang: Sven Fehnl sprang mit dem OS-Wallach Quinto 64 in 70,88 Sekunden über die 1,45 Meter hohen Hürden und reihte sich nach dieser Top-Runde in die Riege der besten Drei am Podium. Auch Österreich war an der Spitze vertreten und sicherte sich eine Top-Platzierung: Matthias Raisch und Coleur Blue blieben souverän fehlerfrei und rangierten in 77,68 Sekunden an der zehnten Stelle.

Das erste Kräftemessen in der Diamond Tour ist also entschieden. Man darf auf das morgige Duell gespannt sein, wo im Rahmen der freitägigen Diamond Tour ab 13:30 Uhr nicht nur um Ruhm, Ehre und internationale Platzierungen geritten wird, sondern auch um heißbegehrte Weltranglistenpunkte.

 

 

Die Youngsters stellten sich ihrem zweiten Teilbewerb
Zum Start in den zweiten Veranstaltungstag der zweiten Spring-Tour-Woche nahmen die Nachwuchspferde ihre zweite Teilprüfung in Angriff. Die beiden Parcoursbauer Hubert Kuttelwascher und Johanna Mikkola hatten gemeinsam mit dem PAC-Team ansprechende Kurse in die Bahn gestellt. Am Ende zeichnete sich ein Teilnehmer gleich dreifach an der Spitze aus.

Der zweifache Sieger vom Mittwoch, David Horvath, holte bei den fünfjährigen Youngsters den Triumph: Im Sattel von Isabelle, einer KWPN-Stute nach Q. Breitling LS, zeigte der Slowake im 1,15 Meter hohen Fehler-Zeit-Springen eine Top-Runde und brauste als einziger unter der 70-Sekundenmarke ins Ziel. In 69,91 Sekunden konnte er den gestrigen Auftaktgewinner Shane O´Reilly mit Oakingham Lira auf den zweiten (72,09 Sekunden) und die Slowenin Nina Pangersic mit Intouchable auf den dritten Rang (72,13 Sekunden) verweisen.

Seinen Erfolgslauf fortgesetzt hatte David Horvath auch im anschließenden 1,25 Meter hohen Standardbewerb der Sechsjährigen. Als Wiederholungstäter kürte sich dabei sein Schimmel Mozaik vd Bisschop, der in phantastischen 63,06 Sekunden über die Ziellinie jumpte. Auch der Ire Shane O´Reilly konnte sich abermals geschickt in Szene setzen und sicherte sich mit Zerbin VDH Z, einem Sohn des Zandor-Voltaire, in 67,84 Sekunden den zweiten Platz. Er machte somit den erneuten Doppelsieg des Slowaken zunichte: Schon im Opening war David Horvath souverän unterwegs und glänzte doppelt an der Spitze. Im heutigen zweiten Teilbewerb gab es neben dem Sieg auch den dritten Platz mit Salana, die ihre Runde in 68,43 Sekunden beenden konnte.

„Alle guten Dinge sind drei“ – unter dieser Devise stand die Youngster Tour am Donnerstagvormittag, bei der sich ein beständiger David Horvath zum dreifachen Sieger kürte und in allen drei Prüfungen die uneinholbare Bestmarke setzte. Nach der fünf Jahre jungen Isabella und dem sechsjährigen Mozaik vd Bisschop trug sich zu guter Letzt´ auch die 2011 geborene Lola VLS in die Siegerliste der Youngster Tour ein und bescherte ihrem Reiter den phantastischen Dreifacherfolg. Die aus belgischer Zucht stammende Fuchsstute konnte sich gestern schon on Top klassieren, wiederholte in der heutigen zweiten Teilprüfung den Triumph und flog in 62,36 Sekunden am ersten Rang. Gut zwei Sekunden Vorsprung hatte das Duo auf die zweitplatzierte Julia Schönhuber herausgeholt, die mit Kleiner Clooney in 64,52 Sekunden ins Ziel kam. Ebenfalls fehlerfrei geblieben war Jake Hunter, der den 1,35 Meter hohen Parcours mit Donogue Doctor George in 67,12 Sekunden absolvierte.

 

Griechin glänzte in der Bronze Tour
Ein wahrlicher Hundertstelkrimi entfachte sich im 1,20 Meter hohen Opening der Bronze Tour: Georgia Founta gegen Markus Saurugg lautete das Duell, das am Ende zu Gunsten der griechischen Amazone ausging. Die 25-Jährige hatte mit Quintender-Tochter Silvertops Quintina Tempo riskiert und wurde mit der Top-Marke von 62,02 Sekunden belohnt. Der steirische Kaderreiter Markus Saurugg, der die rot-weiß-rote Fahne schon auf mehrere Championaten vertreten hatte, wollte waghalsig nachlegen und musste sich im Sattel der in Österreich gezogenen Aphrodite by Etl um gut zwei Zehntel geschlagen geben. Das Duo, das in ihrer gemeinsamen Laufbahn schon Erfolge bis zur schweren Klasse verbuchte, sprang in 62,27 Sekunden über die geforderten Hürden und wurde Zweiter. Für schnelle Runden bekannt ist auch der Slowake Michal Zak, der mit seiner Figuranta ebenfalls ein Wörtchen mitzureden hatte: In makellosen 63,05 Sekunden war den beiden der Sprung aufs Podium sicher (3. Platz).

 

Fritz Kogelnig jun. flog zum Heimsieg in der Silver Tour
Im Eröffnungsspringen der Silver Tour durfte ein Heimsieg in rot-weiß-rot gefeiert werden: Fritz Kogelnig jun. zeigte sich im Sattel von Niagara-Sohn BG Most Wanted in Gewinnerlaune und galoppierte mit der Bestzeit von 59,88 Sekunden allen davon. Selbst der letztwöchige MAGNA RACINO Grand Prix-Sieger Sándor Szász musste sich hinten anstellen und reihte sich mit Pippalotta in 60,35 Sekunden an zweiter Stelle ein. Nur wenige Zehntel dahinter kam Ashley Ray auf den dritten Platz: Die Britin überwand den 1,30 Meter hohen Kurs mit Quite a Flower in flott angelegten 60,74 Sekunden. Ebenfalls platziert war der Wiener Philipp Petric, dem mit Cavella die allererste Nullrunde in dieser Prüfung gelang. In 66,80 Sekunden konnte das Duo an achter Stelle auftrumpfen.

 

Luka Zaloznik entführte Gold-Tour-Triumph nach Mazedonien
Bevor es mit dem Opening der Diamond Tour zum großartigen Finish am heutigen Donnerstag kam, fiel noch die Entscheidung im 1,35 Meter hohen Auftaktbewerb der Gold Tour. Die Siegerzeit in diesem Zweiphasenspringen lag bei stark gerittenen 26,64 Sekunden und diese wurde aufgestellt vom mazedonischen Gastreiter Luka Zaloznik. Der 35-Jährige, der heuer schon bei der Frühjahrsserie in Arezzo etliche internationale Platzierungen sammelte, pilotierte seinen OS-Wallach Quick ´N´Step bravourös über beide geforderten Phasen und durfte verdient den Siegpokal mit nach Hause nehmen. Dicht auf den Fersen wäre dem siegreichen Duo unsere heimische Siegeshoffnung Markus Saurugg gewesen, der am Ende des Starterfeldes riskierte und gemeinsam mit dem Holsteiner Baloubet by Etl in geschickt angelegten 27,40 Sekunden den zweiten Platz holte. Das buntgemischte Podium wurde komplettiert von Imre László Néveri, der mit dem achtjährigen Caspark auftrumpfte und in 27,62 Sekunden Dritter wurde.

 

SPRING TOUR 2018 im Magna Racino

–            Week 1 von 09.-13. Mai 2018

–            Week 2 von 16.-20. Mai 2018

 

Ergebnisse 17.05.2018

39/0 Youngster Tour (5 year old horses) 1.15m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0695) ISABELLE – HORVATH David (SVK) 0,00/69,91
2 (0638) OAKINGHAM LIRA – O’REILLY Shane (IRL) 0,00/72,09
3 (0676) INTOUCHABLE – PANGERŠIC Nina (SLO) 0,00/72,13
4 (0582) DEESSE DE RUEIRE – LINDER Sophie (GER) 0,00/75,70
5 (0602) CASITO VON DER WUEHR – VIEHWEG Sandra (GER) 0,00/75,88
6 (0637) OAKINGHAM KIA THE DOOR – O’REILLY Shane (IRL) 0,00/76,09
7 (0562) COCA DONNA – FEHNL Sven (GER) 4,00/80,19
Ergebnislink

42/0 Youngster Tour (6 year old horses) 1.25m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0697) MOZAIK VD BISSCHOP – HORVATH David (SVK) 0,00/63,06
2 (0641) ZERBIN VDH Z – O’REILLY Shane (IRL) 0,00/67,84
3 (0698) SALANA – HORVATH David (SVK) 0,00/68,43
4 (0636) MILANDO – O’REILLY Shane (IRL) 0,00/70,54
5 (0639) PHOEBE – O’REILLY Shane (IRL) 0,00/73,72
6 (0565) HETTY EMAIRE – FEHNL Sven (GER) 0,00/76,26
7 (0585) NASHVILLE – NAGEL Björn (GER) 0,00/79,11
8 (0574) HINOSA C – HAUTER Steffen (GER) 4,00/68,86
9 (0575) WASHINGTON 162 – HAUTER Steffen (GER) 4,00/71,29
10 (0601) GO ON TOP 6 – SHARMAN Francesca (GER) 4,00/72,24
11 (0677) IRON MAN TW – PANGERŠIC Nina (SLO) 4,00/72,44
12 (0703) HISTORY BRIDGE B – KUCHAR Tomas (SVK) 4,00/74,60
Ergebnislink

45/0 Youngster Tour (7 year old horses) 1.35m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0696) LOLA VLS – HORVATH David (SVK) 0,00/62,36
2 (0594) KLEINER CLOONEY – SCHÖNHUBER Julia (GER) 0,00/64,52
3 (0504) DONOGUE DOCTOR GEORGE – HUNTER Jake (AUS) 0,00/67,12
4 (0645) CLARENCE V – RYAN Thomas (IRL) 0,00/68,04
5 (0627) BIGSTAR DERICK – MCCREA Roger (IRL) 0,00/68,43
6 (0633) BIRDY DU THOT – O’REILLY Shane (IRL) 0,00/71,41
7 (0563) DJENNA – FEHNL Sven (GER) 0,00/74,06
8 (0588) RISOHORSE CAREX – NAGEL Björn (GER) 0,00/79,28
9 (0577) BOSTON DU BANNEY – KAUFMANN Christoph (GER) 4,00/68,69
10 (0693) GENTLE BLUE BE – HANULAY Juraj (SVK) 4,00/72,94
11 (0678) LAP OF LUXURY – PANGERŠIC Nina (SLO) 4,00/74,79
12 (0632) BELGA DU THOT – O’REILLY Shane (IRL) 25,00/102,38
Ergebnislink

50/0 Bronze Tour 1.20m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0614) SILVERTOPS QUINTINA – FOUNTA Georgia (GRE) 0,00/62,02
2 (0743) APHRODITE BY ETL – SAURUGG Markus (AUT) 0,00/62,27
3 (0718) FIGURANTA – ZAK Michal (SVK) 0,00/63,05
4 (0721) ASKARIA 3 – TARYAM Nadia Abdul Aziz (UAE) 0,00/63,36
5 (0704) CYWAN TOLTIEN – PORAZIKOVA Vanessa (SVK) 0,00/65,54
6 (0608) CINZAGHI Z – WERNDL Katharina (GER) 0,00/68,60
7 (0587) QUADROSSINI – NAGEL Björn (GER) 0,00/69,66
8 (0513) CHACCOLINA – HLADIK Georg (AUT) 0,00/70,46
9 (0541) COCO CHICO S – KOSTKOVA Anna (CZE) 0,00/71,68
10 (0605) CYXTUS AUDAX – VIEHWEG Sandra (GER) 0,00/77,52
11 (0542) TUNIKA II – KOSTKOVA Anna (CZE) 4,00/66,40
12 (0509) GIDEON 4 – BABANITZ Bianca (AUT) 4,00/71,60
Ergebnislink

53/0 Silver Tour 1.30m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0516) BG MOST WANTED – KOGELNIG JUN. Fritz (AUT) 0,00/59,88
2 (0624) PIPPALOTTA – SZÁSZ Sándor (HUN) 0,00/60,35
3 (0552) QUITE A FLOWER – RAY Ashley (GBR) 0,00/60,74
4 (0613) CORAMEE – FOUNTA Georgia (GRE) 0,00/61,74
5 (0715) WAVO NORIS – SULEK Igor (SVK) 0,00/62,58
6 (0600) GARFIELD V H BLONDVELD – SHARMAN Francesca (GER) 0,00/62,98
7 (0630) FLUGEL M – MCCREA Roger (IRL) 0,00/63,30
8 (0521) CAVELLA – PETRIC Philipp (AUT) 0,00/66,80
9 (0619) CAPRICCO – PETHEO Ákos (HUN) 0,00/67,68
10 (0615) THOUSEND DOLLAR – FOUNTA Georgia (GRE) 0,00/68,00
11 (0560) EAGLE – FEHNL Sven (GER) 0,00/70,92
12 (0737) FTS KILLOSSERY KONFUSION – Duffy Alex (IRL) 0,00/71,28
Ergebnislink

57/0 Gold Tour 1.35m
International jumping competition in 2 phases 274.5.3

1 (0650) QUICK ‚N‘ STEP – ZALOZNIK Luka (MKD) 0,00/26,64 (im Stechen)
2 (0529) BALOUBET BY ETL – SAURUGG Markus (AUT) 0,00/27,40 (im Stechen)
3 (0617) CASPARK – NÉVERI Imre László (HUN) 0,00/27,62 (im Stechen)
4 (0570) BALUGATA – HAUTER Steffen (GER) 0,00/28,32 (im Stechen)
5 (0571) CIBOULETTE DU GIBET – HAUTER Steffen (GER) 0,00/28,53 (im Stechen)
6 (0717) EURO KWIK BOY – ZAK Michal (SVK) 0,00/29,18 (im Stechen)
7 (0629) FALTIC HB – MCCREA Roger (IRL) 0,00/32,81 (im Stechen)
8 (0538) CACHAS – ADAM Premysl (CZE) 0,00/33,15 (im Stechen)
9 (0612) BUDAPEST 5 – FOUNTA Georgia (GRE) 0,00/33,20 (im Stechen)
10 (0675) CASH Z – PANGERŠIC Nina (SLO) 0,00/34,11 (im Stechen)
11 (0611) QUDO S – WERNDL Katharina (GER) 0,00/34,30 (im Stechen)
12 (0544) LUCHADOR 5 – LESONEN-HAKOLA Mirella (FIN) 0,00/35,15 (im Stechen)
Ergebnislink

60/0 Diamond Tour 1.45m
International jumping competition against the clock 238.2.1a
1 (0644) CALITO DE THIEUSIES – RYAN Thomas (IRL) 0,00/69,08
2 (0558) CRONOS 17 – BRENNER Andreas (GER) 0,00/70,21
3 (9566) QUINTO 64 – FEHNL Sven (GER) 0,00/70,88
4 (0506) INDIAN RIVER VAN PERSCHROEVEN – HUNTER Jake (AUS) 0,00/71,17
5 (0692) CLEVELAND – HANULAY Juraj (SVK) 0,00/74,05
6 (0661) CHEVENEZ – WACLAWIK Marek (POL) 0,00/76,73
7 (0672) STELLEA – JORDAN Uroš (SLO) 0,00/76,74
8 (0572) ERIK DER ROTE – HAUTER Steffen (GER) 0,00/77,16
9 (0607) ARD LUSTER – WERNDL Katharina (GER) 0,00/77,64
10 (0526) COLEUR BLUE – RAISCH Matthias (AUT) 0,00/77,68
11 (0722) CORTADO – TARYAM Nadia Abdul Aziz (UAE) 0,00/78,98
12 (0673) LUCHY – KRAINER Aleksandra (SLO) 0,00/79,29
Ergebnislink

 

(pm)