Holsteiner Masters Springcup gastiert auf Fehmarn

von Jaqueline Weidlich
19. Juni 2018
19.06.2018
ca. 2 Minuten

(Fehmarn) Der Holsteiner Masters Springcup – die neue vierteilige Serie im Norden – ist vor wenigen Wochen fulminant bei den Tasdorfer Turniertagen gestartet. Nun haben die Topsportler im Parcours bei der nächsten Station Gelegenheit, wertvolle Punkte für das Ranking zu sammeln und zwar beim Fehmarn- Pferde-Festival vom 22. bis 24. Juni.

Jan Philipp Schultz aus Ahrensbök und sein Holsteiner Quintus S2 v. Quintero haben in Tasdorf den Großen Preis und damit die Wertungsprüfung zum Holsteiner Masters Springcup gewonnen, sicherten sich mit 28 Zählern die meisten Punkte und führen nun das Ranking an. Der Springreiter hat einen Start auf Fehmarn mit seinem kapitalen braunen Wallach fest eingeplant und erklärt: „Quintus ist zwar etwas eigenwillig, aber im Moment sehr gut drauf und wir sind gerade sehr erfolgreich unterwegs.“ Mal sehen, ob das beim Pferdefestival des Fehmarnschen Ringreitervereins auf der Sonneninsel so weitergeht. Denn wenn am Samstagnachmittag der Holsteiner Masters Springcup im Rahmen einer Springprüfung der Klasse S** mit Siegerrunde ausgetragen wird, dann ist die Konkurrenz groß: Fehmarns Lokalmatador Kai Rüder hatte in Tasdorf mit seinem Derbypferd Cross Keys v. Casall den dritten Platz belegt und wird natürlich vor heimischen Publikum erneut angreifen. Die deutsche Vizemeisterin Inga Czwalina ist ebenso dabei, wie Mannschaftsweltmeister Carsten-Otto Nagel und Nationenpreisreiter Thomas Voss. Ein hochkarätiges Starterfeld also, das Spannung und beste Unterhaltung garantiert.

Der Holsteiner Masters Springcup wurde von der Fördergemeinschaft Holsteiner Masters ins Leben gerufen, um den Turniersport in Schleswig-Holstein und Hamburg finanziell attraktiver zu gestalten. Bei den vier Turnieren in Tasdorf, auf Fehmarn, in Bovenau und schließlich beim Erdbeercup in Delingsdorf können die Reiter Punkte sammeln. Dem Gewinner einer Etappe werden dabei 28 Zähler gutgeschrieben, dem Zweiten 26, dem Dritten 24 und dem Vierten 22. Für alle weiteren Platzierten werden die Punkte in Einer-Schritten absteigend verteilt.

Das große Finale wird in Delingsdorf gefeiert – die drei Erstplatzierten im Ranking erhalten als Lohn für ihre Top-Leistungen jeweils einen gutdotierten Scheck im Gesamtwert von 5.000 Euro.

Die Etappen im Überblick:
Tasdorfer Turniertage                             08. bis 10. Juni 2018
Fehmarn-Pferde-Festival                         21. bis 24. Juni 2018
Reitanlage Jörg Naeve, Bovenau             19. bis 22. Juli 2018
Erdbeer-Cup, Delingsdorf                       10. bis 12. August 2018

(PM)

 

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
18. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Louisa Trippe - 
16. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Larissa Lienig - 
16. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
15. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
15. Oktober 2018
ca. 1 Minuten