Springen, Turnierergebnisse

Höchstes Niveau – Qualifikationen im Deister-Championat

Das Starterfeld im Auftaktspringen, eine M*-Springprüfung, war so umfangreich, dass das Springen in drei Abteilungen gewertet werden musste.. Mit seinem… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
16.08.2019 2 min lesen
Patrick Stühlmeyer avancierte zum erfolgreichsten Reiter in den Qualifikationsprüfungen des 13. Deister-Springpferde-Championats (Foto:Jürgen Stroscher)

Das Starterfeld im Auftaktspringen, eine M*-Springprüfung, war so umfangreich, dass das Springen in drei Abteilungen gewertet werden musste..

Mit seinem siebenjährigen Holsteiner Wallach Toronto Raptor schaffte Michael Ziems aus Marne in 56,21 Sekunden die schnellste fehlerfreie Runde. In der zweiten Abteilung belegte Josch Löhden aus Zeven mit seiner sechsjährigen Stute Cadorra in 56,26 Sekunden Platz eins. Die dritte Abteilung entschied die Bremerin Esther Forkert mit ihrem siebenjährigen Hengst Südwind’s Habby Jack in 57,81 Sekunden für sich.

 

Im 13. Deister-Springpferde-Championat gingen die besten vier-, fünf- und sechsjährigen Nachwuchspferde an den Start. Bei den vierjährigen Springpferden erhielt die Schwedin Ebba Johansson mit ihrem Cornet Obolensky-Sohn Crack mit einer 8,6 die Höchstnote in der Prüfung. Auf dem zweiten Platz folgte Daniela Theelen aus dem Reitstall von Paul Schockemöhle mit dem Hengst Cajulio v. Casalico und einer Wertnote von 8.5.

 

Bei den fünfjährigen Springpferden lagen gleich drei Nachkommen des Hannoveraner Hengstes Messenger in Front. Die Höchstnote erhielt der Wallach Messuletto PS unter Patrick Stühlmeyer, Platz zwei belegte der Vorjahres-Champion der Vierjährigen Mangoon mit Julia Müller-Rulfs (8,8) und auf den dritten Rang folgte der Hengst Merando ebenfalls von Patrick Stühlmeyer vorgestellt (8,7).

 

Die sechsjährigen Springpferde überzeugten nicht nur durch Quantität sondern vor allem durch Qualität. Die höchste Bewertung von 8,8 bekam der Holsteiner Schimmelhengst Catch v. Colman mit Maximilian Gräfe im Sattel. Ebenfalls ein 8,8 erhielt der Hannoveraner Wallach Lucato Mad Jo v. Ludwigs As, vorgestellt von Rene Dittmer.

 

Ergebnis-Überblick – Donnerstag 15. August 2019 (Auswahl)

 

Nr. 8 Springprüfung Kl. M* – Preis des TOYOTA-Autohauses Weiß GmbH, Wingst

 

Abteilung 1:
1. Michael Ziems/Toronto Rapto – 0/56.21

Abteilung 2:

  1. Josch Löhden/Cadorra W – 0/56.26

 

Abteilung 3:

  1. Esther Forkert/Südwind’s Happy Jack– 0/57,81

 

 

Nr. 15 Springpferdeprüfung Kl. A** – 4-jährige Pferde – Qualifikation für Deister-Springpferde-Championat – Preis der Sandmeyer GmbH, Elektro- & Gebäudetechnik, Cadenberge und von Renate Kamp, Wingst

 

Abteilung 1:
1. Crack v. Cornet Obolensky/Ebba Johansson  – 8,6

Abteilung 2:
1. Cajulio v. Casalico/Daniela Theelen – 8,5

Nr. 16 Springpferdeprüfung Kl. L – 5-jährige Pferde – Qualifikation für Deister-Springpferde-Championat – Preis der Donner’s Hotel GmbH, Cuxhaven und der Rechtsanwaltskanzlei Siemens & Kilian-Klinge, Cadenberge

Abteilung 1:
1. Messuletto v. Messenger/Patrick Stühlmeyer – 9,0

Abteilung 2:
1. Mangoon v. Messenger/Julia Müller-Rulfs – 8,8

 

Abteilung 3:

!. Merando v. Messenger/Patrick Stühlmeyer – 8,7

 

Nr. 17 Springpferdeprüfung Kl. M* – 6-jährige Pferde – Qualifikation für Deister-Springpferde-Championat – Preis der Firma Heidemann Recycling GmbH, Himmelpforten und Dr. med. Klaus und Inge Lefevre, Sittensen

Abteilung 1:
1. Catch v. Colman – 8,8

Abteilung 2:
1. Lucato Mad Jo/Rene Dittmer – 8,8

 

 

Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.