Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Dressur, Springen, Turnierergebnisse

HERVORRAGENDER SPORT UND EINE TOLLE ATMOSPHÄRE 55.000 ZUSCHAUER ERLEBEN REITSPORT DER EXTRAKLASSE

Stuttgart – Das 35. Internationale Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS hat einmal mehr „hervorragenden Reitsport der Extraklasse mit überraschenden Momenten und… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
18.11.2019 3 min lesen
WERNDL Benjamin (GER), Daily mirror Stuttgart – German Masters 2019 RÖSER Klaus (Dressurausschuss), HILBERATH Jonny (Co-Bundestrainer), KELLER Flora (Besitzerin), HAUK-GRIMM Dr. Stefanie (Vorstandsmitglied Liselott-Schindling-Stiftung), ROTERMUND Carsten (Veranstalterteam) Verleihung Otto-Lörke-Preis Preis der Firma tisoware GERMAN DRESSAGE MASTER Grand Prix Special 17. November 2019 © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Stuttgart – Das 35. Internationale Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS hat einmal mehr „hervorragenden Reitsport der Extraklasse mit überraschenden Momenten und eine tolle Atmosphäre in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle geboten“, so Andreas Kroll, Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft. Überraschungen, die gab es in diesen Tagen einige. So feierten am Mittwoch beim Indoor-Eventing um den Preis der Firma Walter solar Cathal Daniels und Padraig McCarthy einen irischen Doppelsieg.



Im BW-Bank-Hallenchampionat düpierte Marian Müller die baden-württembergische Springelite und sorgte für strahlende Gesichter im Hofgut Albführen. Ihre Chance nutzte auch Bianca Nowag im Finale um den Piaff-Förderpreis, die sich nach einer überzeugenden Vorstellung den Sieg sicherte. Am Samstagmorgen war es dann Lisa Müller, die einen hochverdienten Triumph im Dressur-Grand-Prix vor den Augen ihres Ehemanns, Fußball-Weltmeister Thomas Müller, feierte. „So unerwartete Erfolge machen den Sport aus und begeistern die Zuschauer“, sagte Kroll.

Bei der Abschluss-Pressekonferenz vor dem Höhepunkt am heutigen Sonntag
(17. November), dem Longines FEI World CupTM Jumping um den Großen Preis von Stuttgart mit MERCEDES-BENZ, WALTER solar und der BW-BANK, zeigten sich Veranstalter und Hauptsponsoren überaus zufrieden. Andreas Kroll: „Wir haben phantastische Turniertage erlebt und sind glücklich und zufrieden. Wir haben unser Ziel mit rund 55.200 Zuschauern erreicht. Ein Dank gilt dem ganzen Team und allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen. Sie haben hervorragend gearbeitet.“

Wichtig sei aus seiner Sicht, dass die Besucher die Veränderungen im Turnierablauf positiv angenommen haben. Der Samstagabend ist deutlich stärker nachgefragt worden, und auch der Sonntag mit dem Großen Preis und der Dressur mit dem Grand Prix Special hat weiter zugelegt. „Wir erwarten den besten Sonntag seit vielen Jahren. Das sind positive Tendenzen, und wir freuen uns, dass Isabell Werth und Michi Jung auch in den kommenden Jahren unsere Botschafter sein werden.“

Begeistert von den STUTTGART GERMAN MASTERS zeigte sich Birgit Kiesel, Leiterin Konzernmarketing der Landesbank Baden-Württemberg: „Die STUTTGART GERMAN MASTERS sind ein Super-Turnier. Ein großes Kompliment an den Veranstalter, dem es jedes Jahr aufs Neue gelingt, diese Qualität abzurufen und sich neu zu erfinden. Wir haben mit unseren Social-Media-Aktivitäten und der Spendenaktion neue Akzente gesetzt und viele zufriedene Kunden“.

Jürgen Walker, Verkaufsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung der Mercedes-Niederlassung Stuttgart, lobte ebenso die langjährige Partnerschaft, die professionelle Organisation und das damit verbundene tolle Feedback der Gäste. „Das ist für uns ganz wichtig. Zudem haben wir großartigen Sport erlebt und beim MERCEDES GERMAN MASTER mit Martin Fuchs einen verdienten und sympathischen Sieger gesehen.“

Geschäftsführer Wolfgang Walter von der Firma WALTER konzept sprach ebenso von einem „tollen Event mit Klasse-Starterfeldern und einem hohen Niveau“. Als vollen Erfolg wertete er zudem auch das Energieforum, an dem in diesem Jahr mehr als 80 Gäste teilgenommen haben. „Sauberer Sport und saubere Energie, das sind für uns ganz wichtige Aspekte“, sagte Walter.

Für die drei Turnierleiter waren die 35. STUTTGART GERMAN MASTERS ein voller Erfolg. Carsten Rotermund: „Wir haben in der Dressur Top-Teilnehmerfelder gesehen mit tollen Ergebnissen und einigen Überraschungen. Das tut dem Sport gut.“ Und Andreas Krieg meinte: „Wir hätten das Drehbuch an den Turniertagen nicht besser schreiben können. Es ist in allen Bereichen optimal gelaufen.“ Ein großer Dank gehe dabei an das Publikum: „Die Atmosphäre und Stimmung in der Halle ist einfach herausragend und spornt Pferde und Reiter zu Höchstleistungen an.“

Das 36. Internationale Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS findet im kommenden Jahr vom 11. bis 15. November 2020 statt.

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson