Springen, Veranstaltung

Gahlen – Er hat so rein gar nichts mit mit Whisky zu tun, wie das Getränk allerdings wird er mit… Artikel lesen

Larissa Lienig
06.01.2019 5 min lesen
Simone Boie und Scotch gewannen beim vierten Start die Indoor-Vielseitigkeit in Gahlen. (Foto: Fotodesign Feldhaus)

Gahlen – Er hat so rein gar nichts mit mit Whisky zu tun, wie das Getränk allerdings wird er mit jedem Jahr besser: Scotch, zwölf Jahre alter, dunkelbrauner Wallach und seit dem dritten Lebensjahr das Pferd von Simone Boie aus Hünxe. Das Duo gewann bei Gahlens 25. Turnierauflage die Indoor-Vielseitigkeit, die Zeitspringprüfung Kl. M** über Naturhindernisse. “Ich hatte hier in der Halle gleich ein gutes Gefühl”, bekannte die 27-jährige Reiterin.

Start-Ziel-Sieg

Insgesamt 16 Paare gingen an den Start, für Boie war es die vierte Teilnahme beim Indoor-Eventing in Gahlen. “Ganz ehrlich, ich hatte zuvor manchmal ein klein wenig Mühe, mir den Parcours zu merken”, gab die 27-jährige verschmitzt lachend zu. Das war diesmal überhaupt kein Thema und prompt gelang eine schnörkellos schöne und schnelle Runde. Dank abwerfbarer Hindernisteile an den Natursprüngen konnten Gahlens Veranstalter zur alten Form der Zeitspringprüfung zurückkehren. Die 2018 durch Neuregelungen erforderliche Version in Kombination mit Stilnote hatte das Format nicht spannender gemacht.

Coolness und Charakter

Simone Boie ist Deutsche Meisterin der Amateur-Vielseitigkeitsreiter 2018 – der bislang größte Erfolg mit dem selbst ausgebildeten Oldenburger Scotch. “Er passt mit seinem Charakter toll zu mir, wir arbeiten sehr gut zusammen, er weiß ganz genau, wann es wichtig wird und ist dann hundertprozentig bei der Sache”, schwärmt die Industriekauffrau von ihrem Sportpartner. Für das Jahr 2019 hat sich die Amazone etwas vorgenommen: wenn möglich eine internationale Vier-Sterne-Prüfung reiten und vielleicht für die Europameisterschaft der ländlichen Vielseitigkeitsreiter in Frage kommen. “Das”, so Boie, “wäre echt ein Traum”. Froh ist die Vielseitigkeitsreiterin, das sie einen verständnisvollen Arbeitgeber hat, die Dachziegelwerke Nelskamp in Schermbeck, die durchaus flexibel mit den sportlichen Ambitionen der Mitarbeiterin umgehen.

Platz zwei sicherte sich Annika Hoffmann aus Hamm mit Summertime Sparkle, Dritte wurde Finja Bliesemann aus Telgte mit Drecoll. Die Mannschaftswertung entschied das Team Rheinland II für sich, zu dem Elisa Abeck auf Cambion, Arne Bergendahl auf Luthien und eben Annika Hoffmann zählten.

Barrierenspringen mit Quimby

Arne Bergendahl hatte bereits am Samstagabend Grund zur Freude, gemeinsam mit Thomas Wießner aus Goch auf Cordi gewann der Springreiter aus Hamminkeln mit dem Familienpferd Quimby das Barrierenspringen im Preis der Optik Schulte-Repel. Quimby übrigens bescherte sowohl Arne, als auch seinem Vater Helmut bereits Siege in der Indoor-Vielseitigkeit.

Jubiläumsveranstaltung in Gahlen geglückt

Mit rund 8.500 Besuchern an drei Tagen erfüllten sich die Erwartungen des RV Lippe-Bruch Gahlen für die 25. Auflage des Hallenturniers, das traditionell immer am ersten Wochenende eines neuen Jahres stattfindet. Die Besucherströme verteilten sich dabei durchaus unterschiedlich, vor allem der Samstagabend zog magisch an und der Sonntagnachmittag war besser besucht als in manchem Vorjahr. Die baulichen Veränderungen in der Halle ernteten großes Lob, die ausgebaute “1. Etage” wird optisch wie auch praktisch als großer und eleganter Gewinn angesehen und die Zuschauer nahmen das zusätzliche Platzangebot auf der gegenüberliegenden Seite dankend an. Für den Vereinsvorstand um die Vorsitzende Christiane Rittmann der beste Beweis dafür, dass die Mühe und die Investition in die Zukunft die richtige Entscheidung waren. Für den RV Lippe-Bruch Gahlen ist das Neujahrsturnier eine der wichtigsten Veranstaltungen im Jahr, die es dem Verein erlauben, die Mitgliedsbeiträge auf erschwinglichem Niveau zu halten und Kosten für die Anlage mit zu finanzieren.

 

Sonntag Girls-Day?

Frauen dominierten die sportlichen Ergebnisse am Sonntag zunächst in der Hallenvielseitigkeit und dann auch im Preis der Niederrheinischen Sparkasse Rhein-Lippe, dem Zwei-Sterne-S-Springen mit Stechen. Dort holte sich Greta Reinacher, Tochter des westfälischen Landestrainers Klaus Reinacher mit Claudius R den Sieg – einem Pferd aus familieneigener Zucht. Stärkste Konkurrenz: Katrin Eckermann (Füchtorf) auf Platz zwei mit Cleya, die einige Hunderstel Sekunden langsamer ins Ziel kam.

Die letzte Prüfung von Gahlen 2019, das klassische S-Springen im Preis der Firma Zaun- und Landschaftsbau Pennekamp war dann “Männersache”. Felix Haßmann (Lienen) konnte sich mit Horse Gym`s Cylana an der Spitze durchsetzen. Dahinter trumpfte mit Platz zwei und drei Hans-Thorben Rüder (Greven) mit Commander und Dakota auf.

 

Fussball trifft Pferdesport

Das erstmals veranstaltete “Fussballturnier” am Jubiläumssonntag entpuppte sich als pfiffige Idee, die Zuschauern und Aktiven gleichermaßen Spaß brachte. Die Mannschaften – zwei vom TuS Gahlen und eine der TG Schermbeck sowie das Reiter-Promiteam, das u.a. mit Johannes Ehning und Hendrik Dowe antrat – mussten den Ball über die Hindernisse des folgenden S-Springens kicken und das auch in der richtigen Reihenfolge und mit Zeitwertung. Verblüffend für die Fussballer, aber flott machbar mit der richtigen Raumaufteilung und konzentriertem Pass-Spiel. Verblüffen konnten auch die Fussballer: Johannes Ehning ist den Umgang mit dem Ball erkennbar gewohnt und “füsselte” mit Geschick und traumwandlerischer Sicherheit. Klarer Sieger war der TuS Gahlen – das freundliche Angebot, gleich hinterher auf dem Pferderücken über die nun schon vertrauten Hindernisse zu reiten, lehnten die Ballspezialisten jedoch dankend und ganz entschieden ab.

Ergebnisüberblick Gahlen 2019

15 Zeitspringprfg. Kl.M** über Geländehindernisse, Preis/Ehrenpreis: aRTPARK und PLANQUADRAT, Dorsten/Schermbeck, Preis Teamwertung: AB-Polymerchemie GmbH, Aurich

1. P Simone Boie (Hünxe) auf Scotch 39 0.00 / 104.41

2. P Annika Hoffmann (Hamminkeln) auf Summertime Sparkle 0.00 / 106.11

3. P Finja Bliesemann (Telgte) auf Drecoll 0.00 / 106.97

4. P Marc Dahlkamp Dr. (Selm) auf Lege Artis 2 0.00 / 109.59

5. P Jens Hoffrogge (Dorsten-Hardt) auf Layout 18 0.00 / 109.65

6. Elisa Abeck (Wesel) auf Cambion 0.00 / 109.95

17 Mannschaftswertung aus Prüfung 15, Preis Teamwertung: AB-Polymerchemie GmbH, Aurich

1.Rheinland II – Su MA: 0.00/216.06

P Elisa Abeck auf Cambion

P Arne Bergendahl auf Luthien 3

P Annika Hoffmann auf Summertime Sparkle

2.Westfalen – Su MA: 0.00/216.56

P Vanessa Bölting auf Cloud Nine 4

P Finja Bliesemann auf Drecoll

P Marc Dahlkamp Dr. auf Lege Artis 2

3.Rheinland I – Su MA: 0.00/218.18

P Friederike Paradies auf Amika 17

P Caro Hoffrichter auf Lucky v/h Trappersveld

P Simone Boie auf Scotch 39

4.Weser-Ems – Su MA: 0.00/233.49

P Karsten Jaspers auf Duke’s Delight

P Daniela Schmidt auf Hello Lisa

5.Rheinland III – Su MA: 0.00/260.62

P Jens Hoffrogge auf Layout 18

P Annina Lutter auf Cool Cat 11

 

11 Springprfg.Kl.S m.St.**, Preis der Niederrheinischen Sparkasse Rhein-Lippe, Wesel, Ehrenpreis: Gaststätte zur Mühle, Schermbeck-Gahlen

1. P Greta Reinacher (Rosendahl) auf Claudius R *0.00 / 37.05

2. P Katrin Eckermann (Sassenberg) auf Caleya *0.00 / 37.61

3. P Steffen Eikenkötter (Oelde) auf Sir Sandro BS *0.00 / 38.71

4. P Marcel Grote (Arnsberg) auf Blondie KL *0.00 / 39.37

5. P Angelique Rüsen (Herborn) auf Zaza Z *4.00 / 36.41

6. P Toni Haßmann (Neuenkirchen) auf Channing L *4.00 / 36.43

 

7 Springprüfung Kl.S*, Preis der Firma Zaun- und Landschaftsbau Pennekamp GmbH, Marl, Ehrenpreis: Goldschmiede Bellendorf, Dorsten

1. P Felix Haßmann (Lienen) auf Horse Gym’s Cylana 0.00 / 52.10

2. P Hans-Thorben Rüder (Greven) auf Commander 34 0.00 / 54.36

3. P Hans-Thorben Rüder (Greven) auf Dakota 420 0.00 / 54.58

4. P Markus Merschformann (Laer) auf Cornet’s Cambridge 0.00 / 56.88

5. P Carina Baudach (Witten) auf Nijinsky 10 0.00 / 57.24

6. P Stefanie Reining (Bedburg-Hau) auf Alaba 2 0.00 / 57.86

 

Barrierenspringprfg.Kl.S*, Preis der Optik Schulte-Repel GmbH, Dorsten, Ehrenpreis: Pferdebetriebe Hoffrogge, Dorsten

1. P Thomas Wießner (Goch) auf Cordi 6 **0.00 / 1.00

1. P Arne Bergendahl (Hamminkeln) auf Quimby 2 **0.00 / 1.00

3. P Tilo Tucht (Erkrath) auf Lancadior **4.00 / 1.00

3. P Justus Sternschulte (Bochum) auf Cenloumiro **4.00 / 1.00

5. P Marc Boes (Korschenbroich/BEL) auf Bali 31 4.00 / 2.00

6. Debby Sterzenbach (Mülheim a.d.Ruhr) auf Cosmo 92 4.00 / 1.00

6. Leonie Jonigkeit (Moringen) auf Tello R Z 4.00 / 1.00

Pressemitteilung

Themen in diesem Artikel
Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky