International News, Springen, Turnierergebnisse

(Valencia) Er hat sieben Geschwister, ist aber der Einzige der reitet – gleichwohl hat die ganze Familie, inklusive seines Vaters,… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
18. 03 3 min lesen
Glückwünsche für den Seriensieger Mariano Martinez Bastida, hier mit der Stute Beaute de Berni. (Foto: Frank Fotistica)
(Valencia) Er hat sieben Geschwister, ist aber der Einzige der reitet – gleichwohl hat die ganze Familie, inklusive seines Vaters, irgendwie mit Pferden zu tun: Shootingstar Mariano Martinez Bastida aus Spanien. Der 36 Jahre junge Profi holte sich schon wieder einen Grand Prix-Sieg bei der CES Valencia Tour, diesmal mit Beaute de Berni, einer neun Jahre alten Stute.

Einmalige Erfolgsserie

Seine Augen strahlen, wenn man ihn auf die Erfolgssträhne anspricht – schließlich gewinnt man nicht jedes Jahr binnen weniger Wochen gleich mehrere Prüfungen und gänzt mit soviel Kontinuität. Mariano Martinez Bastida ist selbst ein klein wenig erstaunt. Er war 2018 Vierter der spanischen Meisterschaften, gewann einen Großen Preis in Vilamoura und ebenso in Barcelona. Die CES Valencia Tour gefällt dem Springreiter – verständlicherweise – so gut, dass er auch im April das Tour-Paket gebucht hat. Danach soll es nach Belgien gehen, zum CSI Opglabeek. Die zweite Mastertour-Prüfung über 1,35 Meter gewann der Spanier ebenfalls am Sonntag mit Eberlin M. Besser kann es kaum laufen….

Spanien trumpft zweifach im Grand Prix auf

In fehlerfreien 35,16 Sekunden verwies Bastida eine Landsfrau auf Platz zwei, die spanische Vizemeisterin Laura Roquet Puignero. Das ist zwar nicht gentlemanlike, aber im Sport zählt Leistung und die liefert Bastida mit seinen Pferden ab. Beaute de Berni vertraute Ouaddar Abdelkebir dem Spanier zum Beritt an.Laura Roquet Puignero saß im Sattel ihres Meisterschaftspferdes Sandi Puigroq – für die Stute ist die CES Valencia Tour der Start in eine hoffentlich erfolgreiche Saison 2019.

Vier aus 26 Paaren

Den dritten Rang eroberte eine junge deutsche Reiterin, die 29 Jahre alte Katharina Werndl aus Egenhofen mit Pezi Baer, einem Lord Pezi-Quickstar-Nachkommen, gefolgt vom Briten Karl Robins mit G Camille Hbf, einer Zirocco Blue-Tochter. Nur diese vier Paare erreichten das Stechen des Weltranglistenspringens um die Trofeo Bodegas Hispano+Suizas, die Top-Drei blieben auch in der Schlussrunde fehlerfrei. Insgesamt 12 Paare wurden platziert.

Woche II der CES Valencia Tour 2 beginnt am Dienstag, dann wieder mit der Nachwuchspferdetour für fünf, sechs und sieben Jahre alte Springpferde. Jede Prüfung wird live beim Pferdesportportal www.clipmyhorse.tv übertragen.

 

Schöner Erfolg für Katharina Werndl aus Egenhofen – Platz drei mit Pezi Baer im Großen Preis. (Foto: Frank Fotistica)

 

Ergebnisüberblick CES Valencia Tour

39 – Master 4 – GRAND PRIX – JO (LR) – 1.45m – Trofeo Bodegas Hispano+Suizas
1) Mariano Martinez Bastida, ESP – Beaute de Berni 0-0/35.16,

2) Laura Roquet Puignero, ESP – Sandi Puigroq 0-0/36.09,

3) Katharina Werndl, GER – Pezi Baer 0-0/36.76,

4) Karl Robins, GBR – G Camille Hbf 0-4/37.78, 5) Tania Moody, GBR – Gitte 4/76.80,

5) Kevin Gonzalez De Zarate Fernandez, ESP – Urbain des Grezils 4/76.80,

 

38 – Master 2 – 2Ph – 1.35m – Trofeo Bodegas Hispano+Suizas
1) Mariano Martinez Bastida, ESP – Eberlin M 0-0/32.60,

2) Kevin Gonzalez De Zarate Fernandez, ESP – Calipso van de Bergdalhoeve Z 0-0/34.59,

3) Jesus Martinez Cadenas, ESP – Flinstons Van Meyershoeve 0-0/35.60,

4) Rikke Vingborg, DEN – Gamora O 0-0/36.89,

5) Ainhoa Manero, ESP – Fortin 0-0/37.61,

6) Kim Hoogenraat, NED – Hosanne ES 0-0/39.49,

 

36 – Premium 4 – JO – 1.40m – Trofeo Bodegas Hispano+Suizas
1) Daniel Martinez Ricart, ESP – Codar de Pravia 0-0/39.67,

2) Silvia Diego Pardo, ESP – Ragga Muffin 0-0/43.05,

3) Nina Weck, GER – Chijioke 0-4/37.68,

4) Alexander Fuge Barrachina, GER – Cronos 0-4/46.40,

5) Luis Fenoll Rius, ESP – Ciceron AZ 0-9/50.09,

6) Cristina Orruño Jauregui, ESP – Quattila de Glos 0-EL,

 

33 – Premium 1 – JO – 1.10m – Trofeo Bodegas Hispano+Suizas
1) Madeleine Kellett, GBR – I-Bless 0-0/60.04, 2

) Marina Carolina Cabau Torres, ESP – Cassius Klei de Champion 0-0/60.30,

3) Eugenio Corell Sancho, ESP – New Freddy 1/94.28,

4) Jesus Dolz Mateo, ESP – Nanteuil 4/73.49,

5) Grace Brown, GBR – Carlton de St Eloi 4/83.02,

6) Nina Weck, GER – Mylord Mulalo 4/87.09,

 

35 – Premium 3 – Acc – 1.30m – Trofeo Bodegas Hispano+Suizas
1) Sofia Castellanos Iriarte, ESP – Contharika 65/50.79,

2) Maria Andrea Cuevas Flor, ESP – Rutano du Bailly 65/65.59,

3) Eugenio Corell Sancho, ESP – Emillion Westhove Z 65/71.37,

4) Laura Tomas Isach, ESP – Iquidam Del Maset 63/68.35,

5) Luis Mompo Calabuig, ESP – Money Maker 62/65.48,

6) Herbert Ulonska, GER – Zodiac V Z 62/83.20,

 

34 – Premium 2 – FT – 1.20m – Trofeo Bodegas Hispano+Suizas
1) Saul Portos, ESP – Lanfre 0/58.70,

2) Aurea Heras Dulsat, ESP – Kers de Balwill 0/64.85,

3) Aida Jovani Moros, ESP – Indico 07 0/69.67,

4) Sara Astier Lasurtegui, ESP – Filia Yar 0/72.05,

5) Louise Morley, GBR – Mari 0/73.30,

6) Helena Tamarit Sanchez, ESP – Hitchcock de Wulf Selection 0/74.58,

 

37 – Master 1 – FT – 1.30m – Trofeo Bodegas Hispano+Suizas
1) Tania Moody, GBR – Bo du Rouet Z 0/61.70,

2) Sarah Breuer, GER – Destiny Utah 0/64.16,

3) Carmen Edwards, GBR – Tinkas Brook II 0/68.89,

4) Kelly Jochems, NED – Bontendro 0/68.93,

5) Yunjing Ella Wang, CHN – Aramis 577 0/70.51,

6) Alex Codina Leria, ESP – Gaston D.N. 0/71.73,

Pressrelease
Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson