Springen

Genf: Rolex Grand Prix

Kent Farrington und Gazelle konnten das Rennen in Genf für sich entscheiden. Mit einem starken Ritt in einer Zeit von… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
10.12.2017 1 min lesen
Kent Farrington (USA) kann in den Niederlanden seinen Vorteil im Rolex Grand Slam of Showjumping ausbauen. Foto © www.sportfotos-lafrentz.de

Kent Farrington und Gazelle konnten das Rennen in Genf für sich entscheiden. Mit einem starken Ritt in einer Zeit von 44,96 Sekunden ließ er Henrik Von Eckermann mit Mary Lou 194 sowie Gregory Wathelet mit Coree hinter sich. Bester Deutscher wurde Michael Jung mit fischerSolution in einer Zeit von 60,48 Sekunden und einem Abwurf auf Platz 11.