Springen

FEI Children’s Classics Final in Beijing mit Kim Pauline Höper

Am Neujahrstag um 15.30 Uhr Ortszeit geht es in Beijing in die Finalrunde des FEI Children’s Classics Final 2017 –… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
31.12.2017 1 min lesen
Kim Pauline Höper startet in Peking. (Foto: privat)

Am Neujahrstag um 15.30 Uhr Ortszeit geht es in Beijing in die Finalrunde des FEI Children’s Classics Final 2017 – mit der deutschen Children-Reiterin Kim Pauline Höper als zweiter Starterin auf der neunjährigen KWPN-Stute Dancing Vrauke.

Die FEI hatte die 16 Children-Reiter, die sich weltweit für das Finale qualifizierten, in die chinesische Hauptstadt eingeladen. Das Starterfeld wird durch einheimische Children-Reiter verstärkt. Kim Pauline Höper hatte sich bei der deutschen Qualifikation im Sommer in Riesenbeck auf der Anlage von Ludger Beerbaum mit ihrem Schimmel Quite Cantino in zwei Nullrunden für das internationale Nachwuchs-Championat qualifiziert – und später auch noch das Jahr mit einem vierten Platz bei der Deutschen Jugendmeisterschaft gekrönt.

In Peking musste die 14jährige Reiterin aus dem niedersächsischen Kreis Giffhorn allerdings auf ihre gewohnte Partnerin verzichten: Allen Startern wurden vor Ort Pferde zugelost. In der ersten Qualifikation am Samstag klappte die Abstimmung noch nicht so richtig und Kim Pauline schied mit Dancing Vrauke aus. In der zweiten Runde am Sonntag waren sie dann schon die Schnellsten – nur eine fallende Stange verhinderte den Sieg.

Quelle: spring-reiter.de