Springen

Fakten, Zahlen, Ranking und Zitate aus Rotterdam

Am Freitag siegte das Team aus Schweden beim FEI Nationenpreis in Rotterdam. Nach fünf Etappen der Serie liegt Schweden aktuell… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
26.06.2017 2 min lesen

Am Freitag siegte das Team aus Schweden beim FEI Nationenpreis in Rotterdam. Nach fünf Etappen der Serie liegt Schweden aktuell auf dem zweiten Platz hinter Italien.

Fakten und Zahlen: 

Acht teams (Belgien, Deutschland, Irland, Italien, Niederlande, Spanien, Schweden und die Schweiz) sind bei der fünften Etappe des FEI Nationenpreises der Europe Divison 1 Rotterdam gegeneinander angetreten. 

Sieben Teams gingen auf Punktejagd für das Finale in Barcelona im September, Belgien war nicht dabei, da das Team zur Division 2 gehört,

30 Pferde- und Reiterpaare traten in der ersten Runde an. Die letzten Reiter aus Schweden und der Schweiz mussten nicht mehr springen, da ihre Teams bereits eine Nullerwertung hatten.

20 Nullrunden in der ersten Runde, nur noch neun in der zweiten.

Sieben Pferd- und Reiterpaare sprangen zweimal fehlerfrei: Henrik von Eckermann und Cantinero (SWE), Steve Guerdat und Bianca (SUI), Luca de Lorenzo und Armitages Boy (ITA), Eduardo Alvarez Aznar und Rokfeller de Pleville Bois Margot (ESP), Harrie Smolders und Don Vhp Z (NED), Marcus Ehning und Pret A Tout (GER) und Bertram Allen und Hector van D’Abdijhoeve (IRL).

Zitate:

Peder Fredricson SWE: “My horse needs to do a few more rounds to build up his strength, I want to try to give him as good a run as possible to try to compete at the European Championships in Gothenburg in August, but he needs to be fit enough for that. I was very happy with him here though.”

Henrik Ankarcrona, Chef d’Equipe SWE:  “We came here to Rotterdam with high expectations – to win, and we did! The plan was always to perform here and the team is strong – they all delivered. Our next Nations Cup is on home ground in Falsterbo, our last before the Final.” 

Aktuelle Rankings im Nationenpreis Springen Europe Division 1 nach der fünften Runde in Rotterdam (NED):

1.    Italien                   –  345

2.    Schweden            –  307.5

3.    Frankreich          –  302.5

4.    Deutschland        –  285

5.    Schweiz                 –  250

6.    Spanien                –  250

7.    Irland                    –  210

8.    Niederlande        –  190

Komplette Rankings hier

Quelle: FEI