Springen

Die Beerbaums starten mit ehrgeizigen Zielen ins Jahr 2018

Familie Beerbaum verbringt den Winter traditionell in der Heimat von Meredith Michaels-Beerbaum, in den USA. Mitsamt Pferden reist die Familie… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
28.12.2017 1 min lesen
Markus Beerbaum und Meredith Michaels-Beerbaum mit ihrer Tochter. (Foto: Stefan Lafrentz)

Familie Beerbaum verbringt den Winter traditionell in der Heimat von Meredith Michaels-Beerbaum, in den USA. Mitsamt Pferden reist die Familie nach Wellington, Florida, um dort Pferde und Reiter auf die nächste Saison vorzubereiten. Sowohl Meredith Michaels-Beerbaum wie auch ihr Mann Markus haben große Ziele für 2018. Markus Beerbaum, der 2017 ein unerwartet großartiges Comeback feiern konnte, ist beflügelt von den Erfolgen, die er in diesem Jahr mit den Pferden Comanche und Charmed erzielen konnte. Sein großes Ziel für 2018 lautet: eine Nominierung für die Weltreiterspiele, die 2018 in Tryon, USA ausgetragen werden. Auch Meredith Michaels-Beerbaum wünscht sich für diesen Saison-Höhepunkt ihre Nominierung. Immerhin sind beide Reiter bereits mit Charmed und Daisy im Perspektivkader. Nachwuchspferd Daisy muss dafür noch etwas konstanter Leistung bringen, doch genau deshalb reist die Familie ja nach Florida. und wenn nach der Rückkehr die leistung im parcours stimmt, ist auch das Aufrücken in den Olympia-Kader in greifbarer Nähe.

 

Quelle: Weser-Kurier.de