Springen

Beim Jumping Amsterdam gab es vor dem Grand Prix noch den Preis der Province Nord-Holland zu gewinnen. Daniel Deusser und… Artikel lesen

Larissa Lienig
28. 01 1 min lesen
Daniel Deusser und Equita van’t Zorgvliet. (Archivfoto: stefan Lafrentz)

Beim Jumping Amsterdam gab es vor dem Grand Prix noch den Preis der Province Nord-Holland zu gewinnen. Daniel Deusser und die 14-jährige Belgische Stute Equita van’t Zorgvliet (v. Cassini I x Darco) machten eine gute Figur in dem Springen mit Stechen über 1,45m. Das Stechen bestritten vier Kombinationen. Deusser trat gegen drei Insulaner aus Irland und Großbritannien an. Der Ire Michael G Duffy gewann mit 34,52 Sekunden auf dem Westfalen-Wallach Castlefield Rubinus (v. Rock Forever). Zweiter wurde John Whitaker im Sattel von Argento, einem Anglo-Europäischen Hengst. Sie stoppten die Uhr bei 34,97 Sekunden. Daniel Deusser und seine Stute schafften es auf 35,71 Sekunden mit ihrer fehlerfreien Runde. William Whitaker verursachte sieben Felherpunkte in einer Stechen-Runde über 57,91 Sekunden.

Ergebnisse

Themen in diesem Artikel
Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky