Der Lavazza-Cup: Die rasante Prüfung beim CHIO Aachen 2018 vom offiziellen Kaffeepartner

von Marike Weber
01. Juli 2018
01.07.2018
ca. 1 Minuten

Partystimmung in der Soers:  Wer sich dem Hauptstadion am Samstagabend, 21. Juli, nähert, dürfte sich wundern. Denn beim Lavazza-Cup geht’s zur Sache. Längst ist die ebenso spektakuläre wie rasante Prüfung ein absoluter Publikumsliebling.

Als Staffel treten ein Spring-, ein Vielseitigkeitsreiter und ein Vierergespann an – wer letztlich die schnellste Gesamtzeit ins Ziel bringt, hat gewonnen. Die Zuschauer lassen sich schnell anstecken von der Rasanz, dazu Musik und Flutlicht – ein echter Höhepunkt der Turniertage. Lavazza ist offizieller Kaffeepartner des CHIO Aachen.
Und es sind die absoluten Superstars ihrer Disziplinen, die bislang ihre Teilnahme zugesagt haben. Als erste ist stets Ingrid Klimke dabei, schon beim CHIO Aachen im Vorjahr fragte sie direkt: „Den Lavazza-Cup macht Ihr im nächsten Jahr aber wieder?“  Klar, dass sie ebenso dabei ist wie Michael Jung und Andreas Ostholt aus Deutschland, Belgiens Karin Donckers oder der zweifache Sieger im DHL-Preis beim CHIO Aachen, Christopher Burton (GBR). Die Springreiter werden ihre Starter in Kürze bekanntgeben, bei den Vierspänner-Fahrern ist unter anderem der vierfache Weltmeister Boyd Exell am Start, der sich auf seiner Webseite ganz schlicht so vorstellt: Champion of Champions. Der Mann will immer gewinnen. Mit Chester Weber, Georg von Stein oder Koos de Ronde hat er starke Konkurrenz.

Doch letztlich geht es um die Frage: Welches Team harmoniert am besten? Die Antwort gibt es beim Lavazza-Cup am Samstagabend, 21. Juli 2018 im CHIO Aachen-Hauptstadion. Karten für den Lavazza-Cup gibt es unter www.chioaachen.de/ticketsund an der Hotline: 0241-917-1111.

(PM)

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
19. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. Oktober 2018
ca. 2 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. Oktober 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
17. Oktober 2018
ca. 1 Minuten