Das Rennen in der Global Champions League beginnt – Die Teams sind geformt

Die neue Besetzung der 19 Global Champions League (GCL) Teams für die Saison 2018 kann heute enthüllt werden – Mit den größten Namen im Springsport

In diesem Jahr steht ein Preisgeld von 35 Millionen Euro über die gesamte Saison auf dem Spiel für die weltbesten Einzel- und Teamreiter. Darin enthalten sind die 12 Millionen Euro, die bei den neuen, spektakulären GC Prague Play Offs von 13. bis 16. Dezember verteilt werden.

Das neue GCL Line-up sieht internationale Größen zum ersten Mal in dem Teamwettbewerb und andere in neuen Teams. In dem Format kommen die Elitereiter der verschiedenen Länder in Mannschaften zusammen, um gemeinsam um den Sieg zu kämpfen – was faszinierende Allianzen und Rivalitäten auf den Plan ruft, wie nie zuvor in diesem Sport.

Die 16 Events voll von Action in der regulären Saison gipfeln im Mannschafts- und Einzelfinale in Doha, Qatar, kommenden November. Dieses Jahr wird der Druck intensiviert, durch das Ticket für die GC Prague Play Offs, das die Reiter noch lösen müssen. Von den 19 antretenden Teams in 2018 werden nur 16 im Super Cup, den GC Prague Play Offs in der tschechischen Hauptstadt starten dürfen. Dort wird auch der Longines Global Champions Super Grand Prix unter allen LGCT Grand Prix Gewinnern entschieden.

Prominente Namen in dieser Saison sind Kent Farrington, Harrie Smolders, Scott Brash, Ludger Beerbaum, John Whitaker, Eric Lamaze, Simon Delestre, Marcus Ehning, Edwina Tops-Alexander, Rolf-Goran Bengtsson, Lorenzo de Luca, Daniel Deusser, Laura Kraut, Christian Ahlmann, Gregory Wathelet, Maikel van der Vlueten, Ben Maher, Bertram Allen, Michael Whitaker, Philipp Weishaupt und Pius Schwizer.

In diesem Jahr starten die Reiter einer Mannschaft einer nach dem anderen, so bekommen die Fans schnell das Team Ergebnis zu sehen.

Zu der Einführung der GC Prague Play Offs sagt der amtierende LGCT Champion und Teamreiter bei den Montreal Diamonds in 2018, Harrie Smolders: „Es etwas komplett Neues, aber ich denke es wird sehr spannend werden. Es ist etwas, das unseren Sport erneuert und gleichzeitig sein Erbe respektiert. Es behält seine Werte.

Nicola Philippaerts sprach darüber, warum er positiv gestimmt ist, dass seine London Knights den Sieg holen: „Ich bin sehr glücklich mit unserem Team in diesem Jahr; Wir haben eine unglaublich starke Mannschaft mit vielen Top-Pferden, die strategisch in all den verschiedenen Destinationen der Serie antreten können.“

Der deutsche Maestro Marcus Ehning der Valkenswaard United sagte: „GCL ist sehr leistungsstarker Sport, mit einigen der besten Reiter der Welt, die in wundervollen und sehr unterschiedlichen Locations in der ganzen Welt gegeneinander antreten und um den Prestigeträchtigen Titel am Ende der Saison kämpfen.“

Die Saison starten in 2018 in Mexico City vom 22. bis 25 März, wo die Teams eröffnen, wen sie als in den Ring vorausschicken in dem wichtigen ersten Durchgang der Serie.

Für die komplette Liste der Teammitglieder, klicken Sie hier.