Springen

Daniel Deußer setzt im Großen Preis auf Cornet D’Amour

Beim Pfingstturnier in Wiesbaden ist noch nicht Schluss. Auch am Pfingstmontag wird hier noch geritten. Unter anderem wird heute der… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
21. 05 1 min lesen
Deußer, Daniel, Cornet D’Amour Aachen – CHI 2015 Grosser Preis von Aachen Rolex Grand Prix © www.sportfotos-lafrentz.de/Stefan Lafrentz

Beim Pfingstturnier in Wiesbaden ist noch nicht Schluss. Auch am Pfingstmontag wird hier noch geritten. Unter anderem wird heute der Große Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden ausgetragen, der zugleich die Wertungsprüfung der laufenden DKB-Riders Tour darstellt. Die insgesamt dritte Etappe ist es, die heute auf dem Programm steht. Einer, der hier gerne siegen möchte ist Daniel Deußer, der aus Wiesbaden stammt, jedes Jahr zu Pfingsten beim Pfingstturnier nachhause zurückkehrt und sich freut bei diesem Event der Heimat einen Besuch abzustatten. Gestern wurde er bereits wie ein Sieger bejubelt. Tatsächlich landete Deußer bei der Qualifikation für die DKB-Springprüfung auf Platz zwei und saß dabei im Sattel des elfjährigen Holsteiners Cassini Bay. Für die heute anstehende Aufgaben im Großen Preis plant der Springreiter einen Pferdewechsel, er hat entschieden sein Spitzenpferd Cornet d`Amour zu satteln.

Quelle: Pressemitteilung

 

Themen in diesem Artikel
Jaqueline Weidlich

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. -Henri Cartier-Bresson

Business