Springen

Daniel Deusser gewinnt Eröffnungsspringen in Belgien

Das erste CSI5*-Springen des Jumping Mechelen darf der Deutsche Daniel Deusser sich auf die Fahne schreiben. Mit seinem neun Jahre… Artikel lesen

Larissa Lienig
27.12.2017 1 min lesen
Daniel Deusser und Tobago Z bei der Partner Pferd in Leipzig 2017 (Archivfoto Stefan Lafrentz)

Das erste CSI5*-Springen des Jumping Mechelen darf der Deutsche Daniel Deusser sich auf die Fahne schreiben. Mit seinem neun Jahre alten Zangersheide-Hengst entschied er das Stechen sehr deutlich für sich. Das Paar ritt über die Ziellinie mit einem Vorsprung von über drei Sekunden. Mit einer Zeit von 34,85 Sekunden waren sie nicht zu schlagen.

Der zweite Platz ging an die Belgierin Rachel Steffen auf Uncanto di Villagana mit 38,45 Sekunden, sowie der dritte Platz auch an Belgien mit Damien Haelterman ging, der auf Hooligan de Laubry 39,34 Sekunden im Stechen brauchte. Der letzte mit zwei fehlerfreien Runden war Brite Jack Whitaker im Sattel von Selle Français Valmy de la Lande mit 41,17 Sekunden auf dem vierten Platz.

Felix Hassmann musste mit einer guten Zeit (34,94 Sekunden) auf Balzac vier Fehlerpunkte hinnehmen. Er landete auf Platz sieben.

Ergebnisse finden Sie hier.