Springen

CSI3* Lanaken: Sprehe Zweite, Ahlmann Vierter im Zeitspringen

Anders als bei der deutschen Delegation beim Weltcup-Finale in Paris, lief es am Freitag rund für die schwarz-rot-goldenen Reiter in… Artikel lesen

Larissa Lienig
14.04.2018 1 min lesen
Symbolbild Springen. (Foto: Stefan Lafrentz)

Anders als bei der deutschen Delegation beim Weltcup-Finale in Paris, lief es am Freitag rund für die schwarz-rot-goldenen Reiter in Lanaken (BEL) beim CSI3* Wettbewerb der Z-Tour. 

Jörne Sprehe wurde Zweite im CSI3* Springen gegen die Zeit. Über die 1,50m Strecke schlug ihr Hannoveraner Wallach Solero 79 ein wie ein Blitz. Der Stakkato Gold-Sohn aus einer Graf Grannus Stute stoppte die Zeit bei 70.12 Sekunden. Wenige Zehntelsekunden hinter dem Belgier Francois Jr Mathis und dem schwedischen Wallach Casanova de L’Herse. Christian Ahlmann war mit dem Zangersheide Hengst Calva d’Or Z an den Start gegangen und belegte den Vierten Platz, ebenfalls hinter einem Belgier. Gilles Thomas sicherte sich Platz drei auf der Holsteiner Stute Conaro.

Janne Meyer-Zimmermann steht auf Platz acht mit Wallach Goja 27 und Sven Fehnl machte den zehnten Platz auf Fascination 10.

Für die vollständige Ergebnisliste, hier klicken.