Springen

CSI3* Eschweiler-Jumping-Festival gewann Guillaume Foutrier (FRA)

Eschweiler (fn-press). Beim Drei-Sterne-Turnier ‚Eschweiler Jumping Festival‘ auf der Reitsportanlage von Helena und Tim Stormanns ritt der Franzose Guillaume Foutrier… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
29.04.2018 1 min lesen
Symbolbild (Foto:pixabay)

Eschweiler (fn-press). Beim Drei-Sterne-Turnier ‚Eschweiler Jumping Festival‘ auf der Reitsportanlage von Helena und Tim Stormanns ritt der Franzose Guillaume Foutrier zum Sieg im Großen Preis. Als bester deutscher Teilnehmer behauptete sich Sebastian Adams (Kerken) auf dem dritten Platz.

Seit acht Jahren sind Helena und Tim Stormann Gastgeber von Springturnieren auf ihrer Anlage in Eschweiler von den Toren Aachens, seit 2015 wird das CSI auf Drei-Sterne-Niveau als ‚Eschweiler Jumping Festival’ausgerichtet, von Helenas Tochter Andrea McCartney federführend organisiert und von den Reitern gerne als Start in die grüne Saison angenommen. Den Großen Preis gewann diesmal ein Gast aus Frankreich: Guillaume Foutrier, 41-jähriger Bereiter des Gestüts Haras de Lannay an der französisch-belgischen Grenze, und der französische Wallach Valdocco des Caps meisterten das fünfköpfige Stechen in fehlerfreier Bestzeitz von 43,75 Sekunden. Das zweitbeste Ergebnis erzielte der Pole Jaroslaw Skrzyczyski mit dem Oldenburger Sportpferd Chacclana v. Chacco-Blue (0/44,47).

Das Gastgeberland rangierte mit Sebastian Adams an dritter Stelle. Der 34 Jahre alte ehemalige Rheinische Meister aus dem niederrheinischen Kerken blieb mit dem zwölfjährigen Holsteiner Schimmelwallach Carlo van Kielslück (v. Cassini II) im Stechen ebenfalls fehlerfrei (44,93). Das Pferd war früher von Tim Hoster geritten worden und ist jetzt seit einem Jahr unter dem Sattel von Sebastian Adams. hen

Quelle: www.publicnow.com