CSI Zürich startet heute – Pius Schwizer verabschiedet Ulysse X

von Jaqueline
26. Januar 2018
26.01.2018
ca. 1 Minuten

Heute beginnt die letzte Veranstaltung des Mercedes CSI in Zürich. Die Springreiter treten gegen Mittag zur internationalen Eröffnungsprüfung an. Mit dabei sind auch Marcus Ehning mit Cristy und Baccart, sowie Philipp Weishaupt mit Convall und Chacon. Der Höhepunkt des Freitags ist der Longines Grand Prix am Freitagabend.

Im Rahmen des Mercedes CSI Zürich wird der Schweizer Springreiter Pius Schwizer sein Erfolgspferd Ulysse aus dem Sport verabschieden. Der inzwischen 21-jährge Wallach hat für seinen Reiter eine ganz besondere Bedeutung: „Ulysse ist mein Lieblingspferd. Er ist mir vor allem wegen seiner vorbildlichen Einstellung ans Herz gewachsen. Ihm habe ich zu verdanken, dass ich einst zur Weltnummer 1 aufstieg.“

Einer der Höhepunkte in der Karriere des charakterstarken Wallache: 2009 trug der belgische Warmblüter Ulysse (Nonstop x Jus de Pomme) Pius Schwizer in Windsor durch den Parcous und damit zum Titel des Team-Europameister, nachdem er bereits das EM-Jagdspringen gewonnen hatte. Letztes Jahr hat Pius Schwizer sein Herzenspferd dem Belgier Francois Leiser abgekauft. Damit ist sichergestellt, dass Ulysse seinen Lebensabend bei seinem Reiter vebringen wird. «Von Ulysse will ich mich nicht trennen, solange er lebt. Er wird bis zu seinem Tod bei uns in Oensingen bleiben.»

 

Quelle: Grandprix Replay

Weitere Artikel

Marike Weber - 
10. Dezember 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
10. Dezember 2018
ca. 2 Minuten
Jaqueline - 
09. Dezember 2018
ca. 1 Minuten