Comeback für HH Copin van de Broy

von Stina Berghaus
04. Januar 2018
04.01.2018
ca. 1 Minuten

Die heute 16-jährige Spring-Legende HH Copin van de Broy war das letzte Mal 2016 in Göteborg beim Weltcupfinale zu sehen, damals unter dem US-Amerikaner Quentin Judge. Kurz nach dem Finale verletzte sich das Belgische Warmblut und war für über ein Jahr von der Bühne verschwunden. Jetzt hat Judge auf Instagram ein Video gepostet, in dem er mit Copin einen Parcours springt und ankündigt, bald wieder mit ihm starten zu wollen.

Der Darco-Sohn hat eine erfolgreiche Karriere hingelegt und wurde von Marcus Ehning und Grégory Wathélet geritten, bevor er zu Judge kam. Mit Ehning hat er zum Beispiel den Nationenpreis in Rotterdam 2012 gewonnen und wurde Dritter im Weltcup in Oslo 2013. Mit Judge hat Copin den Nationenpreis in Gijon gewonnen und wurde Zweiter im Weltcup  in Sacramento. Mit Wathélet siegte er im Weltcup in Mechelen 2011.

 

Weitere Artikel

Jaqueline Weidlich - 
19. September 2018
ca. 8 Minuten
Larissa Lienig - 
19. September 2018
ca. 1 Minuten
Larissa Lienig - 
19. September 2018
ca. 3 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Marike Weber - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten
Jaqueline Weidlich - 
18. September 2018
ca. 1 Minuten