Springen

CIC3* Baborówko: Andreas Ostholt Dritter nach Dressur und Gelände

Es war ein aufregender Tag beim Reiterfestival Baborówko. Die Dressur und der Geländeritt sind absolviert und vor dem Springen hat… Artikel lesen

Larissa Lienig
27. 05 1 min lesen
Andreas Dibowski und FRH Corrida (hier in Luhmühlen). (Foto: Stefan Lafrentz)

Es war ein aufregender Tag beim Reiterfestival Baborówko. Die Dressur und der Geländeritt sind absolviert und vor dem Springen hat sich einiges getan im Ranking des CIC3*.
Oliver Townend (GBR) und der Irische Sportpferd Hengst Cillnabradden Evo liegen weiterhin in Führung. Die Nummer eins der Welt produzierte keine Minuspunkte im Glände und nimmt die 25,7 Punkte aus der Dressur mit in den Springparcours. Auf dem zweiten Platz hat Franzose Maxime Livio  sich mit Selle Francais Opium de Verriere platziert. Andreas Ostholt steht als bester Deutscher auf dem dritten Platz mit der Hannoveraner Stute FRH Corrida. Ostholt addierte lediglich 1,6 Fehlerpunkte im Gelände zu einem aktuellen Stand von 31,6 Minuspunkten.

Jörg Kurbel (Joseira’s Entertain You) und Felix Etzel (Bandit) stehen in der Top Ten vor dem Springen.

Egebnisse


Themen in diesem Artikel
Larissa Lienig

„Entspanne dich, lass das Steuer los. Trudele durch die Welt, sie ist so schön.“ - Kurt Tucholsky

Business