Springen

Budapest: Amke Stroman siegt im FEI World Cup

Amke Stroman hat sich ein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk gemacht: Den Sieg am gestrigen Tag in Budapest beim FEI World Cup. Der… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
18.12.2017 1 min lesen
Amke Stroman und Forchello. (Foto: Lovasfoto.hu)

Amke Stroman hat sich ein frühzeitiges Weihnachtsgeschenk gemacht: Den Sieg am gestrigen Tag in Budapest beim FEI World Cup. Der 1.60m Parcours von Course-Designer László Karádi (HUN) bestand aus 12 Hindernissen und 15 Sprüngen in der ersten Runde und mit vielen Fehlern im ganzen Starterfeld konnten sich nur zwei Reiterinnen mit einer Nullrunde für das Stechen qualifizieren. Amke Stroman und ihre elfjährige Stute Forchello behielten im Stechen die Nerven und siegten mit einer Zeit von 36.16 Sekunden deutlich vor Sára Hollé (HUN) und ihrem zehnjährigen Hengst Clintus (41.93). Auf Platz drei landete der schnellste Reiter mit vier Fehlerpunkten, der Österreicher Gerfried Puck auf Bionda 3.

Das gesamte Ergebnis:

1.        Amke STROMAN (GER) FORCHELLO
2.        Sára HOLLÉ (HUN) CLINTUS
3.        Gerfried PUCK (AUT) BIONDA 3
4.        Kristaps NERETNIEKS (LAT) MOON RAY
5.        Andreas BRENNER (GER) QUINTAIRA
6.        Andrius PETROVAS (LTU) QUIRADOS
7.        Zuzana ZELINKOVA (CZE) CALERI II
8.        Gábor SZABÓ JR. (HUN) TIMPEX BOLCSESZ
Startlisten und alle Ergebnisse gibt es hier.

Videos: https://www.facebook.com/riderline.net/