Springen

Belgier machen den Sieg im Großen Preis von Mechelen unter sich aus

Der Große Preis von Mechelen wurde am Ende fast zu einer Indoor-Meisterschaft der belgischen Springreiter. Gleich vier heimische Reiter belegten… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
30.12.2017 1 min lesen
Bruynseels, Niels (BEL) (Foto: Stefan Lafrentz)

Der Große Preis von Mechelen wurde am Ende fast zu einer Indoor-Meisterschaft der belgischen Springreiter. Gleich vier heimische Reiter belegten die ersten Plätze. Den Sieg holte sich am Ende Niels Bruynseels mit der elfjährigen belgischen Stute Gancia de Muze vor Pieter Devos mit dem zwölfjährigen KWPN Wallach Apart. Nicola Philippaerts und H&M Harley vd Bisschop wurden Dritte, Christophe Vanderhasselt und Identity Vitseroel belegten Rang vier. “Das Stechen wurde schneller und schneller”, erzählte der Sieger im Anschluss. „Ich habe aber daran geglaubt, dass ich gewinnen kann, weil Gancia ein unglaublich schnelles Pferd ist.“

Quelle: www.globalequestriannews.com