Springen

16 Jahre alter Hannes Ahlmann erobert drewke Future Cup

Hannes Ahlmann und Sunsalve sicherten sich den Sieg im drewke Future Cup auf Fehmarn. (Foto: Christensen) (Fehmarn)   Er ist… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
26.06.2017 2 min lesen
Hannes Ahlmann und Sunsalve sicherten sich den Sieg im drewke Future Cup auf Fehmarn. (Foto: Christensen)

(Fehmarn)   Er ist 16 Jahre alt und wusste genau was er wollte – gewinnen. Hannes Ahlmann aus Reher hat sich beim Fehmarn-Pferde-Festival den Sieg in der ersten Etappe des drewke Future Cups mit Sunsalve gesichert. “Es war unglaublich, es hat richtig Spaß gemacht –  auch hier auf Fehmarn, weil es ein so traditionelles Turnier ist”, freute sich der 16-jährige Schüler über den gelungenen Coup. In 41,52 fehlerfreien Sekunden sauste Hannes Ahlmann als letzter Starter im Stechen der Springprüfung Kl. S zum Sieg.

Spannend, sportlich und wertvoll –  so hat sich Initiator Alexander Drewke die Premiere des drewke Future Cups vorgestellt. Die beiden schweren Prüfungen sind gleichzeitig auch Sichtung des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein für die Deutschen Jugend-Meisterschaften Springen  gewesen. Hannes Ahlmann, der auch bereits im Bundeskader ist, freute sich am meisten über Sunsalve. “Er sucht immer den Go nach vorn, obwohl er so heiß ist, kämpft er immer für mich”, so Hannes Ahlmann über seinen Holsteiner Fuchswallach. Der junge Springreiter aus Reher will nun auch beim Schenefelder Sommerturnier zur dritten Station des drewke Future Cups antreten. Emmy Pauline Kröger aus Tangstedt und Danthes H kamen auf Rang zwei ein, Teike Carstensen aus Sollwitt wurde mit Starrio Dritte. Sie hatte am Vortag die Einlaufprüfung zum drewke Future Cup gewinnen können.

“Ich habe mich mit einem Richter unterhalten”, sagt Alexander Drewke, der die Premiere seines Projektes zwei Tage lang verfolgte, “wir haben tollen Sport gesehen, zwölf Nuller, also die haben sich sehr gut gezeigt alle”. Insbesondere auch die Starterzahlen unterstrichen die Bedeutung des drewke Future Cups, allein in der Einlaufprüfung gingen mehr als 45 Paare an den Start.  Eine Plattform für den Nachwuchs, die die Lücke zwischen Serien auf M-Niveau und der schweren Klasse schließt, das ist das Anliegen des Unternehmers, der das aldrip TEAM gegründet hat und sich für die Aktion Pferde für unsere Kinder e.V. stark macht.

Die nächste Station des drewke Future Cups ist das Landesturnier in Redefin vom 7. bis 9. Juli, danach folgt als dritte Etappe das Sommerturnier Schenefeld.

 

Ergebnis Springprfg.Kl.S m.St.*, drewke Future Cup, Jg. 96 u. jünger

  1. Hannes Ahlmann (Reher) auf Sunsalve *0.00 / 41.52
  2. Emmy Pauline Kröger (Tangstedt) auf Danthes H *0.00 / 42.82
  3. Teike Carstensen (Sollwitt) auf Starrio *4.00 / 40.23
  4. Jonte Hansen (Olderup) auf Capigadon VEC *4.00 / 43.28
  5. Natalia Stecher (Nordhastedt) auf Bartholomaeus 2 *4.00 / 46.33
  6. Sven Gero Hünicke (Fehmarn) auf Annabella C 4.00 / 74.87

 

Pressemitteilung