Logo Maimarkt Mannheim

Springen: 2022 gibt es zwei Nationenpreise in Deutschland – Aachen und Mannheim dürfen „Länderspiele“ austragen

Warendorf (fn-press). Die Europäische Reiterliche Vereinigung (EEF) hat die Auftaktveranstaltung der EEF-Nationenpreisserie an das Mannheimer Maimarkt-Turnier vergeben. Somit wird es im kommenden Jahr erstmals zwei Nationenpreise im Springreiten in Deutschland geben: Einen als CSIO3* in Mannheim (6. bis 10. Mai) und einen wie gewohnt im Rahmen des CHIO Aachen (24. Juni bis 3. Juli) auf Fünf-Sterne-Niveau. Der Weltreiterverband FEI hat dafür bereits grünes Licht gegeben.

„Wir sind froh und stolz, dass es 2022 in Deutschland zwei Nationenpreise geben wird und wir nach 2015 zum zweiten Mal einen Nationenpreis in Mannheim austragen dürfen“, sagte Peter Hofmann, Leiter des Maimarkt-Turniers. Weil in Aachen 2015 die Europameisterschaften stattfanden, wurde Mannheim im genannten Jahr zum Schauplatz des 100. Nationenpreises der Disziplin Springen in Deutschland und hat damit schon große Erfahrung in der Austragung eines solch prestigeträchtigen Wettkampfes gesammelt. Hofmann, der zugleich Vorsitzender des Springausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) ist, freut sich sowohl für die Reiterinnen und Reiter als auch für das Mannheimer Publikum: „Nationenpreise sind immer etwas Besonderes, denn die Zuschauer fiebern dabei noch viel mehr mit. Die Reiter dürfen das rote Jackett tragen, ihr Land vertreten und können sich vielleicht sogar für das anstehende Championat empfehlen.“

Hans-Joachim Erbel, Präsident der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), hob die Bedeutung der Nationenpreise für den Pferdesport hervor. Er sagte: „Wir danken EEF und FEI, dass sie uns die Chance geben, zwei Nationenpreise in Deutschland auszutragen. Wir haben mit dem CHIO Aachen seit vielen Jahren DAS herausragende und weltbekannte Nationenpreis-Turnier in Deutschland. Jetzt freuen wir uns darauf, dass mit Mannheim ein ebenfalls hocherfahrener Veranstalter die Gelegenheit bekommt, Teil der EEF-Serie zu werden und einen zweiten hochklassigen Nationenpreis veranstalten darf, bei dem die europäischen Nationen unseren Sport auf großer Bühne präsentieren können. Es ist toll, dass Peter Hofmann und sein Team diese Gelegenheit wahrnehmen wollen.“ jbc

Die Pressemitteilung der EEF mit den Terminen der Nationenpreis-Serie ist hier zu finden: https://www.euroequestrian.eu/en/EEF-Newsroom/News/Longines-EEF-Series-announces-dates-for-2022.html