Aktuelles, Dressur

Sonniger Beginn ins Para-Wochenende Puch und Mispelkamp vorne

Rundum ein hervorragender Start zum zweiten Turnierwochenende bei der Pferd International München: diesmal für die Para-Dressurreiter. Selber Ort, selbes Viereck,… Artikel lesen

Martina Brueske
23.05.2021 3 min lesen
Pepo Puch mit Fürst Chili gewinnt in Grade II des ersten Tages. Foto: Hubert Fischer

Rundum ein hervorragender Start zum zweiten Turnierwochenende bei der Pferd International München: diesmal für die Para-Dressurreiter. Selber Ort, selbes Viereck, neue Sportler.
10 Nationen, 32 Teilnehmer und 39 Pferde zogen am Freitagmittag auf die Olympia-Reitanlage München-Riem ein.

Mit Grade III begann der Tag: Sieger der ersten Prüfung, Preis der REMONDIS GmbH & Co.KG, war Steffen Zeibig auf seiner Hannoveraner Stute Feel Good mit 75.245%. Claudia Schmidt mit Wallach Rosso WRT ergatterte sich mit 69.902 Prozentpunkten Platz 2.
Mit D‘ Agustina sicherte sich Olympionikin Dr. Angelika Trabert Treppchen Nr. 3 mit 67.549 Prozent.

Den Test für die Reiter des Grades I, Preis der REMONDIS GmbH & Co.KG, konnte der Ire Michael Murphy mit seinem Wallach Cleverboy und 73.405% für sich entscheiden. Direkt dahinter auf dem zweiten Rang mit 73.393 Prozentpunkten platzierte sich Kader-Reiterin Elke Philipp mit Fürst Sinclair. Die Österreicherin Julia Sciancalepore erreichte Platz 3 mit ihrem Wallach Heinrich IV und 72.679%.

Auch im Grade II gelang Österreich der Schritt auf das Podest. Josef „Pepo“ Puch gewinnt mit 73.990 Prozentpunkten und seinem Fuchs Fürst Chili den Preis des Förderkreises für nationalen und internationalen Reitsport (FRB) e.V.. Mit 73.081% reitet sich Beatrice de Lavalette (USA) auf Platz zwei. Heidemarie Dresing und La Boum gelangen mit 72.828 Prozentpunkten auf Rang 3.

Am frühen Nachmittag rundete der Preis des Landesverbandes bayerischer Pferdezüchter e.V. mit der Sichtung für 3- & 4-jährige Reitpferde zum DSP Reitpferde Championat das Turniergeschehen ab. In dieser Prüfung siegte Johanna Wadenspanner mit der 4-jährigen Escolar-Tochter Gut Wettlkam´s Evée und einer Gesamtnote von wirklich überragenden 9.00. Auf den zweiten Platz kamen Susanne Beck und der 4-jährige Wallach von Fürsten-Look Fritz von Fürstenlicht und einer Wertnote von 8.00. Mit ebenfalls 8.00 und von Fürsten-Look abstammend, gelangen Fürst Fridrich und Katharina Ullmann auch auf Platz 2.

Im Anschluss an die Youngsters ging es mit der Garde des Grade IV weiter. Den Preis des Förderkreises für nationalen und internationalen Reitsport (FRB) e.V. konnte Saskia Deutz mit ihrer Stute Soyala für sich gewinnen (72.250%). Der Brasilianer Rodolpho Riskalla und Don Frederic folgten mit 69.708 Prozentpunkten auf dem zweiten Rang. Auf dem dritten Platz fanden sich der Österreicher Bernd Brugger und sein Wallach Bellagio mit 69.000 Prozent ein.

Den Abschluss des Tages bildeten die Reiter des Grades V. In dieser Prüfung, Preis des Förderkreises für nationalen und internationalen Reitsport (FRB) e.V., siegte mit 74.884% Regine Mispelkamp und ihrem Nachwuchspferd Higlander Delight´s. Auch den zweiten Platz konnte die aus einer Reiterfamilie stammende 51-jährige mit ihrem Wallach Look at me now und 73.915 Prozentpunkten erringen. „Meine beiden Pferde waren heute Nachmittag topmotiviert. Look kann ja schon mal seine eigenen Ideen entwickeln, aber diesmal hat er meine Ideen umgesetzt, das war ganz schön“, strahlt die Erst- und Zweitplatzierte. „Und das Nachwuchspferd hat das einfach toll gemacht, er hat noch nicht so viel Erfahrung und macht einfach super viel Spaß.“ Mit 72.054 Prozent platzierte sich Isabell Nowak mit Fürstin HB auf Rang 3.

In München findet derzeit nicht nur ein einfaches Para-Dressurturnier statt. Es ist, unter den vergangenen spärlichen Corona-Bedingungen, auch eine der wenigen Sichtungen für die Paralympics vom 24. August bis 5. September in Tokio dieses Jahres. „Die Bedingungen sind wirklich hervorragend, feste Stallungen und fantastischer Boden. Wir freuen uns, dass die Hippo GmbH uns diese Möglichkeiten bietet,“ lobt Chef d’Equipe Britta Bando den Veranstalter.

Morgen um 08.00 Uhr starten die Athleten des Grade V mit Turniertag 2.

Wir halten Sie auf unseren Social Media Kanälen auf dem Laufenden:
www.facebook.com/PferdInternational/ www.instagram.com/pferdinternational/
Mehr Informationen unter www.pferdinternational.de