Aktuelles, Dressur

“So ein Firlefanz” – Klimkes Nachwuchspferd glänzt in Schenefeld

Schenefeld – Ingrid Klimke ist mit “Familienpferden” nach Schenefeld gekommen – die Reitmeisterin aus Münster und Vorzeigefrau des deutschen Vielsietigkeitssports… Artikel lesen

Martina Brueske
03.10.2021 3 min lesen
Erste Prüfung gewonnen – Equitanas Firlefanz und Ingrid Klimke gewannen der Prix St. Georg Special, Einlaufprüfung im NÜRNBERGER BURG-POKAL in Schenefeld. (Foto: Tara Gottmann)

Schenefeld – Ingrid Klimke ist mit “Familienpferden” nach Schenefeld gekommen – die Reitmeisterin aus Münster und Vorzeigefrau des deutschen Vielsietigkeitssports hat den Hengst Franziskus für die große Tour beim Hallen Dressur Festival dabei und zwei Söhne des gekörten Hengstes. Beide traten mit ihrer Ausbilderin in der Einlaufprüfung des NÜRNBERGER BURG-POKAL an und einer gewann diesen Auftakt. Equitana`s Firlefanz heißt der Westfalen-Wallach, desse Vorstellung mit 74,07 Prozent bewertet wurde.

Mit dem Halbbruder Freudentänzer gab es zudem Platz vier im Prix St. Georg Spezial. Folglich ist Ingrid Klimke mit beiden Pferden auch in der Finalqualifikation am Sonntag in Schenefeld dabei. Dann wird das letzte Finalticktet in dieser Saison vergeben. Beste Aussihten daruf hat durchaus auch der zweitplatzierte Schimmelhengst Caracciola MT, den der Däne Daniel Bachmann-Andersen in Schenefeld zeigte. “Ein ganz tolles Pferd”, schwärmt Bachmann-Andersen, dem das Gestüt Vorwerk den Holsteiner Hengst anvertraute, der von seiner Abstammung her eigentlich auch Springpferd hätte werden können. Sowohl Vater Chin Champ, als auch Großvater Calido stehen für ausgezeichnete Springpferde, der Sohn und Enkel kann offenbar beides.

Den dritten Rang eroberte eine der jüngsten Teilnehmerinnen, die erst 14 Jahre alte Rose Oatley aus Lütjensee mit Rock Revolution. “Rosie”, der erst vor wenigen Wochen mit Pony Daddy Moon ein Weltrekord in der Kür bei den Pony-Europameisterschaften glückte, wächst mit dem acht Jahre alten Westfalen-Wallach in den Großpferde-Sport hinein. Rock Revolution gehört ihrer Großmutter Rosalind. Insgesamt 21 Paare traten zur Einlaufprüfung des NÜRNBERGER BURG-POKALS an, die 12 besten werden am Sonntag in Schenefeld um das letzte Finalticket kämpfen.

Auch den Anrecht Investment Grand Prix entscheid Ingrid Klimke für sich – mit Firlefanz`Vater Franziskus und das obwohl der Westfalen-Hengst nicht seinen allerbesten Tag erwischte. Mit 74,88 Prozent gewann die Westfälin die Prüfung vor Lena Waldmann aus Werder mit Grey Flanell (74,28 %) vor 2´“sich selbst”, denn mit dem Hannoveraner Hengst Cadeau Noir wurde die Reiterin aus Brandenburg auch Dritte.

EGGERSMANN YOUNGSTER DRESSAGE Cup-Finale entschieden

Das erste Finale des EGGERSMANN YOUNGSTER DRESSAGE Cup ist entschieden. Die Beste unter den Besten war Paulina Ghaussy mit Bolero II. Die junge Reiterin vom Hamburger Sport-Verein überzeugte mit 70,30 Prozent in der Dressurprüfung Kl. M*. Auf Platz zwei folgten Lilli Ellen Seidel und South Dakota. Lilli, die für die RGS Ahrensfelde startet, war 2019 Dritte im Finale des NÜRNBERGER Burgpokal der Norddeutschen Junioren. Dritte wurde Antonia Brandt vom RV Am Bredenbeker Teich mit Fleurance.

Insgesamt 15 Paare traten zu diesem ersten Finale des Cups an, der sich an Junioren und Junge Reiter/innen richtet, bzw. an Reiter und Reiterinnen mit jungen Pferden. Fünf Qualifikationen in ganz Schleswig-Holstein gab es für den Cup.

Alle Prüfungen gibt es online und im Livestream bei www.clipmyhorse.tv


Ergebnisübersicht Hallen Dressur Festival Schenefeld

5 Dressurprüfung Kl.S*, Preis der Karla Fricke Immobilien, Amateurtour

1. Luisa Philline Weber (Hamburg) auf Calandro 17 878.00

2. Carlotta Lambrecht (Hamburg) auf Lord Landalon 2 872.00

3. Constantin Stark (Markkleeberg) auf Dommery S 871.00

3. Lilli Richter (Hansted) auf Darino Dackelblick 871.00

5. Luisa Philline Weber (Hamburg) auf Heracles FH 867.00

6. Marie Burlein (Schenefeld) auf Ligety 2 864.50

 


6 Dressurprfg.Kl.S* – St.Georg Special*, Preis der Nürnberger Versicherung

Einlaufprfg. Nürnberger Burgpokal 2021

1. Ingrid Klimke (Münster) auf EQUITANAs Firlefranz 1518.50

2. Daniel Bachmann Andersen (Ebeltoft/DEN) auf Caracciola MT 1512.50

3. Rose Oatley (Lütjensee) auf Rock Revolution 1502.50

4. Ingrid Klimke (Münster) auf Freudentänzer 8 1468.50

5. Stefanie Wolf (Voerde) auf Zuckerpuppe 54 1441.50

5. Kira Goerens-Ripphoff (Sandbostel) auf Chuck Bass 4 1441.50


7 Dressurprüfung Kl.M*, Preis der Firma Eggersmann, FINALE EGGERSMANN YOUNGSTER DRESSAGE CUP

1. Paulina Ghaussy (Hamburg) auf Bolero II 696.00

2. Lilli Elen Seidel (Hoisdorf) auf South Dakota 677.50

3. Antonia Brandt (Hamburg) auf Fleurance 8 673.00

4. Elina Arven Bruch (Padenstedt) auf Lorelei 107 661.00

5. Dominique Grewe (Ahrensburg) auf Mister Blacky 649.00

6. Lilli Paulina Matthies (Hamburg) auf DMJ Lagoni 646.00


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden