Aktuelles, Dressur

Schenefeld – Dressur im Norden startet durch

Schenefeld – Jetzt geht es los – raus ins Grüne mit den Dressurpferden –  das haben sich die Veranstalter des… Artikel lesen

Martina Brueske
28.04.2022 1 min lesen
In Schenefeld beim Saison-Opening dabei – der Norddeutsche Berufsreiterchampion Dressur 2020 – Ants Bredemeier aus Trittau mit Barrymore. (Foto: MB/Pegamo)

Schenefeld – Jetzt geht es los – raus ins Grüne mit den Dressurpferden –  das haben sich die Veranstalter des Saison-Openings in Schenefeld auf “die Fahnen” geschrieben. Vom 28. April bis zum 1. Mai geht es auf der Anlage des Elbdörfer und Schenefelder RV um Dressurlektion wie z.B. Galoppwechsel, Schlangenlinien, Traversalen, Piaffen oder Pirouetten. Von der Bundeschampionats-Qualifikation bis zum Grand Prix Special am Sonntag reicht das Programm des von Anrecht Investment präsentierten Dressurturniers.

Champions und Landesmeister dabei

Ein Angebot, das gern genutzt wird und auch bei www.clipmyhorse.tv im Livestream zu sehen sein wird. Freuen dürfen sich Pferdesportfans nicht nur auf sehr gute junge Pferde, sondern auch auf gereifte Paare. So kommt z.B. der Norddeutsche Berufsreiterchampion Dressur, Ants Bredemeier aus Trittau zurück nach Schenefeld, wo dem Profi der Championatserfolg mit Barrymore souverän gelang. Kollegin Alexandra Bimschas von “nebenan” ist ebenfalls dabei und genauso der Landesmeister Dressur von Schleswig-Holstein und Hamburg, Felix Kneese aus Appen. 

Friederike Tebbel zu Besuch

Zurück für einen Ausflug in den Norden kehrt auch Friederike Tebbel, die kürzlich zumindest für eine Übergangszeit mit ihrem Ehemann in den Turnierstall Tops in die Niederlande zog. Mit Juliane Brunkhorst (Ganderkesee) hat sich zudem eine der besten deutschen Ausbilderinnen wieder einmal in Schenefeld angesagt, ebenso wie Nadine Husenbeth (Sottrum), die zwei jüngere Dressurpferde auf die Grand Prix-Karriere vorbereitet.

Starter- und Ergebnislisten gibt es online unter www.mervestelle.de. Dressurfans und solche, die es werden wollen, sind willkommen und haben freien Zutritt zur Veranstaltung, die auf den großen Dressurplätzen neben dem Springplatz stattfinden.