Aktuelles, Auktion, Zucht

Schaufenster der Besten – Dressursieger von Escamillo aus Neustadt (Dosse)

Neustadt (Dosse) – Neustadt (Dosse) – Die Siegerhengste der Körung für das Deutsche Sportpferd im Rahmen des Schaufensters der Besten 2022… Artikel lesen

Martina Brueske
06.03.2022 2 min lesen
Ehrung Siegerhengst Dressur von Escamillo-Bretton Woods (Foto: Björn Schröder)

Neustadt (Dosse) – Neustadt (Dosse) – Die Siegerhengste der Körung für das Deutsche Sportpferd im Rahmen des Schaufensters der Besten 2022 in der Graf-von-Lindenau-Halle in Neustadt (Dosse) sind gekürt.

Zum Dressursieger erklärte die Körkommission die Katalog-Nr. 62 von Escamillo-Bretton Woods (Züchter und Besitzer ist die Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt Neustadt (Dosse). „Uns wurde hier ein Sohn des Escamillo in noblem Erscheinungsbild vorgestellt mit topaktueller Abstammung durch drei schwergewichtige Väter und mit dem berühmten Neustädter Stutenstamm der Pauline abgesichert. Beeindruckend sind seine dynamischen, ausdrucksstarken Grundgangarten – der Trab aus aktiver Hinterhand über einen geschlossenen Rücken schwingend, mit großer Bergaufgaloppade und der Schritt mit gutem Vor- und Untertritt, gelassen mit innerer Ruhe. Unter dem Reiter ist dieses Pferd eine klare Championatsempfehlung.“, kommentierte Dietmar Schulz, Sportvertreter für die Dressur in der Jury.

Für den Siegerhengst kann Landstallmeister Dr. Henning Frevert die gewichtige Quaterback-Statuette für ein Jahr mit in seine Gestüte nehmen. Auch der zweite Prämienhengst, Katalog-Nr. 52, erblickte in Neustadt (Dosse) das Licht der Welt. Der DSP Hengst, ein Schimmel wie sein Vater Belantis I, Muttervater Rubin-Royal mit der Leistungsabsicherung über die P-Familie, gefiel mit ausgeprägten Reitpferdepoints und dynamischen Grundgangarten. Die dritte Prämie vergab die Körkommission an einen großrahmigen, modernen Sohn des WM-Finalisten der jungen Dressurpferde Marc Cain – Rubinstein I (Z.: Gerhard Ikena, Großheide, B.: Rueben Equestrian, Würselen). Dieser Hengst gehört zum Lot der verkäuflichen gekörten und ungekörten Hengste der DSP Online Auktion vom 6. bis 8. März. 27 dressurbetonte Körarpiranten bewarben sich um ein positives Körurteil zur DSP Körung, 13 von ihnen erhielten das begehrte Prädikat „gekört“, darunter wurden drei Hengste prämiert.

Insgesamt bewarben sich 51 Köraspiranten um den ersten Schritt zur Zuchtzulassung für die DSP – Verbände beim Schaufenster der Besten in der Graf von Lindenau-Halle in Neustadt (Dosse). 21 von ihnen erhielten das begehrte Prädikat „gekört“, darunter wurden fünf Hengste prämiert. Generell wurden die jungen Hengste durch die Aussteller ohne Zeit- und übertriebenen Leistungsdruck präsentiert, was die meisten Pferde auch mit Gelassenheit und innerer Ruhe quittierten. Auffällig war auch, dass der späte Zeitpunkt der Körung sich offensichtlich positiv auf die Reife und die Leistungen der Junghengste ausgewirkt hat – ein Aspekt, der den Körungstermin im Frühjahr bestätigen sollte.
Die Auszeichnung des besten Vorführers der Körung, vergeben durch den Matthes Verlag, ging in diesem Jahr an Volkmar Schadock und Tochter Julia. Eine weitere Auszeichnung vergab die Körkommission an Ronny Voigt für das vorbildliche Präsentieren der Hengste an der Longe.

Die Online-Auktion der verkäuflichen gekörten und nicht gekörten Hengste auf dsp.horse24.com startet am Sonntag, den 6. März, um 12 Uhr und endet mit dem Bid up am Dienstag, den 8. März ab 19.30 Uhr. Für weitere Informationen steht DSP-Vermarktungsleiter Fritz Fleischmann unter der Mobilnummer +49 (0) 151 53 11 57 83 gerne zur Verfügung.

Das Hengstlot auf der Auktionsseite mit Fotos und Videos finden Sie hier.

Das Ergebnis der DSP Dressurhengste finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: www.schaufenster-der-besten.de