Rennsport

Zur Rettung des Neujahresrenntages in Neuss

Eindringlicher Appell an die Besitzer und Trainer zur Rettung des Neujahrsrenntages am 1. Januar 2018 in Neuss: Nach dem sehr… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
19.12.2017 1 min lesen
In Neuss soll am Neujahrstag die Rennsaison 2018 eröffnet werden. (Foto: Marc Rühl)

Eindringlicher Appell an die Besitzer und Trainer zur Rettung des Neujahrsrenntages am 1. Januar 2018 in Neuss: Nach dem sehr schwachen Nennungsergebnis wartet das Direktorium mir mehreren besonderen Aktionen auf, damit deutlich mehr Pferde genannt werden und die Veranstaltung stattfinden kann:

Zum einen wurden drei zusätzliche Handicaps ausgeschrieben:
Ausgleich IV über 1.500 Meter, GAG +12, Dotierung: 5.000 Euro
Ausgleich IV über 1.900 Meter, GAG +1, Dotierung: 6.000 Euro
Ausgleich IV über 2.300 Meter, GAG +2), Dotierung: 6.000 Euro

Des Weiteren werden als Neujahrs-Präsent in allen ausgeschriebenen Rennen des Renntages keinerlei Nenngelder erhoben. Die Nennung ist also kostenlos!

Und in den beiden Altersgewichtsrennen (Rennen 1 und 2 der Ausschreibung) erhalten alle Besitzer der Pferde, die keinen Rennpreis gewinnen, eine Prämie von 100 Euro!

Der erste Start am 1. Januar 2018 in Neuss ist für 17 Uhr vorgesehen. Nun hofft man auf die Unterstützung der Aktiven, um den ersten (PMU-)Renntag der neuen Saison durchführen zu können!

 

Quelle: german-racing.com