Rennsport

Henkel Europa Meile mit spannender Revanchepartie in Düsseldorf

Düsseldorf. Am kommenden Sonntag werden sich die Rennpferde-Fans zum zweiten großen Grippen-Highlight der Rennsaison 2018 auf der Galopprennbahn in Düsseldorf treffen… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
27.04.2018 1 min lesen
Symbolbild (Foto: pixabay)

Düsseldorf. Am kommenden Sonntag werden sich die Rennpferde-Fans zum zweiten großen Grippen-Highlight der Rennsaison 2018 auf der Galopprennbahn in Düsseldorf treffen und das Henkel Europa Meile Rennen (Gr. III, 55.000 Euro, 1.600 m, 7. Rennen um 16.55 Uhr) auf dieser Distanz austragen.
Der Star-Galopper Wonnemond wird wieder vorne dabei sein. und für ein spannendes Rennen sorgen. Der Klasse-Wallach aus dem Stall von Sascha Smrczek ließ u.a. Millowitsch (Andreas Helfenbein), Degas (Adrie de Vries) und Cashman (Eduardo Pedroza) schon hinter sich und könnte seine beeindruckende Gewinnsumme von 458.600 Euro weiter steigern. Im Erfolgsfalle wäre es sein neunter Sieg beim 19. Start für den Stall Frohnbach.
Aber auch im Lager von Millowitsch herrscht Optimismus: Trainer Markus Klug: „Er trifft ja wieder auf dieselben Pferde wie zuletzt. Es wird eine große Neuauflage. Wir wollen mit Millowitsch schon vorne dabei sein.“
Eine interessante Nachnennung gab es am Mittwoch. Die von Carina Fey, einer aufstrebenden deutschen Trainerin in Chantilly/Frankreich, vorbereitete Stute Qualisaga (Eddy Hardouin) wird an dem Renen teilnehmen. Erst vor wenigen Wochen kaufte der Lebacher Torsten Raber diese Lady, die danach zwei große Handicaps gewann und dabei 52.000 Euro eingaloppierte.

Quelle: www.kn-online.de