Galoppsport beschließt Tierschutzmaßnahme

Während bei Spring- und Dressurpferden im Hinblick auf das Equipment die Einstellung der Reithalfter und die Verwendung von Hinterhandgamaschen ein Thema sind, ist jetzt vom Präsidium des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. und der zuständigen Kommission entschieden worden, dass in Zukunft der Einsatz von Zungenbändern verboten ist. Die Zuständigen haben nicht lange gefackelt und das Verbot für das Festbinden der Zunge bei Rennpferden mit Wirkung ab 1.Juni 2018 beschlossen.

Quelle: www.german-racing.com