Rennsport

Noch nie hatte Battash größere Chancen zurück ins Rennen zu kommen

Der Trainer Charles Hills plant den 4 jährigen braunen Wallach Battaash für das Temple Stakes in Haydock ein, bevor der Star-Sprinter Royal… Artikel lesen

Jaqueline Weidlich
08.04.2018 1 min lesen
Symbolbild (Foto:pixabay)

Der Trainer Charles Hills plant den 4 jährigen braunen Wallach Battaash für das Temple Stakes in Haydock ein, bevor der Star-Sprinter Royal Ascot für die Stand Stakes des Königs eingeplant ist.
Der Trainer berichtet, dass der Held
des Prix de l’Abbaye gut über den Winter gekommen ist und sich nun auf die neue Saison mit ihm freut.
„Battaash ist großartig. Wir haben ihn noch nicht trainiert und der Plan ist, ihn in diesem Stadium in den Temple Stakes antreten zu lassen. Es gibt dann einen schönen Übergang zu Ascot“, sagte Hills.
Im Gegensatz zum letzten Rennen, als Battaash den King George in Goodwood gewonnen hat, sieht man auch eine körperliche Veränderung. „Er ist etwa eineinhalb Zentimeter größer als letztes Jahr und etwa 30 Kilogramm schwerer.“
Hills enthüllte auch Pläne wer seine beiden anderen Rennpferde im Team sein sollen, nämlich
 Magical Memory, der kürzlich in Dubai war und der dreijährige Wafy.
„Ich werde wahrscheinlich Magical Memory im Abernant (in Newmarket) leiten. Er kam aus Dubai zurück und verlor drei Kilogramm. Er kam direkt nach dem Rennen am Montag zurück“, sagte er. „Wafy wird in Sandown, entweder in der Classic Trial oder den Esher Cup laufen. „

Quelle: www.racinguk.com