Aktuelles, Rennsport

Rennclub Saarbrücken mit neuer Führung – Einziger Rennverein in Deutschland mit rein weiblicher Spitze

Beim Pferderennclub Saarbrücken leitet seit Ende November eine neue Führungmannschaft die Geschäfte des Vereins. Die Mitgliederversammlung wählte einstimmig Tanja Hauch… Artikel lesen

Martina Brueske
04.12.2021 1 min lesen
Rennclub Saarbrücken mit neuer Führung

Beim Pferderennclub Saarbrücken leitet seit Ende November eine neue Führungmannschaft die Geschäfte des Vereins.

Die Mitgliederversammlung wählte einstimmig Tanja Hauch und Nastasja Volz-Degel als neue Vorsitzende an die Spitze des Vereins. Der bisherige Präsident Ulrich S. Heinz verabschiedete sich von der Vereinsführung und wurde zum Ehrenpräsidenten gewählt. Werner Schmeer, der seit mehr als fünfzig Jahren die Arbeit des Rennclubs geprägt hat, wird zukünftig im Aufsichtrat zusammen mit Jürgen Heinz, den Vorstand unterstützen und beraten.

Mit der Neuwahl des Vorstandes kommt es nicht nur zu einem Generationswechsel beim Saarbrücker Traditionsverein, sondern auch beinahe die gesamte Führungsspitze ist weiblich. Neben den beiden Vorsitzenden ist zukünftig Esther Witt für die Finanzen zuständig. Weitere Vorstandsmitglieder sind Bettina Lutz, Anja Kessler, Barbara Mathis und als einziger Mann in der Führungsriege Peter Neisius.

Damit hat der Rennclub Saarbrücken innerhalb der deutschen Rennvereine eine absolute Ausnahmestellung. Für das kommende Jahr 2022 sind wieder drei Renntag geplant: am Ostersonntag, am Pfingstsonntag und am 15. August. Darüberhinaus plant der neue Vorstand, das Renngelände in Güdingen auch für andere Publikumsveranstaltungen zu öffnen.