Aktuelles, Messen, Veranstaltungen

Reitstunde beim Bundestrainer, lernen vom Meister der Freiheitsdressur und Stars der Hop Top Show

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung ist als ideeller Träger der Weltmesse des Pferdesports mit einem hochkarätigen Programm vertreten. In einem exklusiven… Artikel lesen

Martina Brueske
03.03.2022 3 min lesen
Santi Serra Camp Hop Top Show

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung ist als ideeller Träger der Weltmesse des Pferdesports mit einem hochkarätigen Programm vertreten. In einem exklusiven Ausbildungsabend demonstriert Jean-Francois Pignon, wie einfache Übungen Mensch und Pferd in Einklang bringen. Namhafte Horsemanship-Trainer präsentieren sich im Tagesprogramm und internationale Künstler machen „Rhapsody“ zu einem besonderen Erlebnis. 

 

Die Bundestrainer der verschiedenen Disziplinen haben in der Regel die Spitzenreiter im Blick und begleiten ihre Vorbereitung auf die nächsten Championate. Während der Equitana gehen sie von der Spitze in die Breite und geben ihr Wissen an Reiter ganz unterschiedlicher Leistungsklassen weiter. U25-Bundestrainer Sebastian Heinze achtet am Dienstag, 12. April, auf einen elastischen Sitz und eine feine Hilfengebung. Springgymnastik steht bei Markus Döring auf dem Trainingsplan. Der Co-Bundestrainer der Springreiter lädt dazu am Mittwoch, 13. April, jeweils einen Schüler aus dem Bereich Springen und einen aus der Vielseitigkeit ein.

Bernhard Fliegl, sonst Bundestrainer der Para-Dressurreiter, ist am Sonntag, 10. April im Einsatz. Für die Stunde bei ihm können sich Nachwuchs-Paare aus dem Para-Bereich bewerben. FN-Ausbildungsbotschafter Christoph Hess vermittelt seine langjährigen Erfahrungen am Donnerstag 7. April im großen Ring der Equitana. Die Teilnehmer können sich für alle Unterrichtsstunden bis zum 10. März direkt bei der FN bewerben.

Dressur im Sattel und am Boden

Dressurtrainerin Dr. Britta Schöffmann war bereits bei der ersten Equitana vor 50 Jahren dabei. „Da war ich zarte zwölf Jahre alt und Teil einer Schimmelpony-Quadrille des Krefelder Reitstalls Hubertus. Ich glaube, ich habe seither bei keiner Messe gefehlt, mal als Reiterin teilgenommen, mal als Richterin und immer wieder als Ausbilderin und Autorin. Diesmal gibt sie Lehrstunden zu pferdegerechtem Reiten in unterschiedlichen Leistungsklassen.

Dressur vom Boden aus ist das Steckenpferd von Trainerin Dr. Claudia Münch. Ihr Ziel ist, die Hilfengebung zu verfeinern und das Körpergefühl zu schulen, um schwierige Lektionen schon einmal von unten vorzubereiten. Im großen Ring der Equitana vermittelt sie den Besuchern völlig neue Eindrücke. Mithilfe von Drohnenaufnahmen zeigt sie die Übungen aus der Vogelperspektive.

Pferde verstehen mit Jean-Francois Pignon

Seine Freiheitsdressuren faszinieren Menschen auf der ganzen Welt. Mit spielerischer Leichtigkeit führt er seine Pferde. Sie folgen ihm, scharen sich um ihn und gruppieren sich unter seiner Regie zu immer neuen Figuren und Formationen. Jean-Francois Pignon ist der Ruhepol in ihrer Mitte. Über kleine Gesten erzielt der Meister der sanften Verständigung eine große Wirkung. Die Geheimnisse seiner einzigartigen Verbindung zu den Pferden teilt der Franzose bei einem exklusiven Ausbildungsabend am Dienstag, 12. April, um 20 Uhr auf der Equitana.

Horsemanship im Tagesprogramm

Freiheitsdressur und Horsemanship lassen sich auch in den verschiedenen Ringen der Equitana aus nächster Nähe erleben. Die Grand-Dame Linda Tellington-Jones reist eigens aus ihrer Wahlheimat Hawaii an, um den Besuchern ihre TTouch-Methode nahe zu bringen. Showreiterin- und Freiheitsspezialistin  Kenzie Dysli demonstriert ihre Trainingsphilosophie am Mittwoch, 13. April. Dafür bringt sie nicht nur ihre eigenen Pferde mit nach Essen, sondern arbeitet auch mit ihr unbekannten Teilnehmerpferden. Wege zu einer inneren Bindung zwischen Mensch und Tier zeigt der tschechische Ausbilder Honza Blaha. Er hat sein eigenes Konzept entwickelt, um seine Pferde ganz ohne Sattel und Trense versammelt zu arbeiten.

Sicherheit durch Partnerschaft

Western- und Stuntreiterin Yvonne Gutsche hat disziplinen-übergreifend Ausbildungsansätze entwickelt, die das Pferd in jeder Situation zu einem sicheren, gelassenen und verlässlichen Partner machen. Die praktische Umsetzung demonstriert sie auf der Equitana. Wie der Reiter lernt, die Welt aus den Augen eines Pferdes zu sehen, das vermittelt Michael Geitner. Der Erfinder von Dual Aktivierung und Equikinetic präsentiert sein Gehirnjogging für Pferde. Wissenschaftlich hat sich Dr. Vivian Gabor intensiv mit dem Lernverhalten der Pferde beschäftigt. Wie sie ihre Erkenntnisse in die Praxis umsetzt, macht sie in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Tieren von Teilnehmern deutlich.

Stars in der Hop Top Show

Der erlebnisreiche Messetag endet am Equitana-Wochenende mit einem ganz besonderen Gala-Abend. In der neuen Hop Top Show Rhapsody verzaubern international bekannte Künstler das Publikum mit einzigartigen Bildern. Der fliegende Franzose Lorenzo ist ebenso mit dabei wie der spanische Spezialist für spektakuläre Auftritte Santi Serra Camps. Rasanz und Risiko sind die Leidenschaft von Stuntreiter Laury Tisseur, der die Zuschauer mit Akrobatik und Tempo fasziniert. Feurig geht es auch beim Ensemble Excalibur und den Isländern vom Lixhof. Auf heißen Rädern sind Ludwig Weinmayr und das Gestüt Kladruby unterwegs und für magische Momente sorgen die Lusitano-Quadrille Pedro Torres und Marie Desodt mit ihren Ponys.

Karten für die sieben Messetage, den Ausbildungsabend mit Jean-Francois Pignon und die Hop Top Show sind im Ticketshop erhältlich.