Aktuelles, Ausbildung

Reitabzeichenlehrgang? Beratung für Vereine und Betriebe – PM-Mobil in diesem Jahr in vielen Landesverbänden unterwegs

Warendorf (fn-press). Reitabzeichen sind ein wichtiger Meilenstein der reiterlichen Entwicklung. Sie überprüfen den Ausbildungsstand, motivieren und geben neue Impulse für… Artikel lesen

Martina Brueske
09.02.2022 2 min lesen
FN Logo

Warendorf (fn-press). Reitabzeichen sind ein wichtiger Meilenstein der reiterlichen Entwicklung. Sie überprüfen den Ausbildungsstand, motivieren und geben neue Impulse für den Reitunterricht. Für den ausrichtenden Verein oder Betrieb sind dazugehörigen Lehrgänge erstmal mit Aufwand verbunden. Manche Verantwortliche scheuen diesen oder es sind noch Fragen und Unsicherheiten vorhanden. Hier hilft das PM-Mobil! Dieses besucht 2022 Vereine und Betriebe in verschiedenen Landesverbänden und berät umfassend.

Das PM-Mobil bietet Vereinen und Betrieben, die prinzipiell daran interessiert sind, einen Reitabzeichenlehrgang auszurichten, die passende Beratung. Ausgestattet mit umfassendem Informationsmaterial, Checklisten und einem erfahrenen Ausbilder an Bord ist es 2022 deutschlandweit in verschiedenen Landesverbänden unterwegs, um Lust auf Reitabzeichenlehrgänge zu machen, Berührungsängste abzubauen und offene Fragen zu klären. Welches Reitabzeichen eignet sich für welchen Reitschüler? Welche Regeln und Formalien sind zu beachten? Welche Inhalte müssen im Lehrgang vermittelt werden? Wie groß ist der zeitliche Umfang des Lehrgangs? Wer lädt die Richter zur Prüfung ein? Welche Kosten kommen auf die Reitschüler zu? Gibt es Alternativen zum klassischen Ferienlehrgang? Dies sind nur einige Beispiele für Fragen, auf die das PM-Mobil Antworten gibt. Gemeinsam mit den Reitschülern und Ausbildern vor Ort werden zudem unterschiedliche Theorie- und Praxiseinheiten durchgespielt, um aufzuzeigen, wie mit den Gegebenheiten vor Ort ein Lehrgang organisiert werden kann und Reitschüler optimal auf die Prüfung vorbereitet werden. Denn schließlich können alle Beteiligten von einem gut durchgeführten Lehrgang profitieren: Er hilft Reitschülern in ihrer Entwicklung weiter, bietet Vereinen, Betrieben und Ausbildern die Möglichkeit ihr Portfolio zu erweitern und stärkt das Gemeinschaftsgefühl auf der Anlage. Vereine und Betriebe, die daran interessiert sind, dass das PM-Mobil auch bei ihnen Halt macht, können sich – je nach Landesverband – ab sofort bewerben. Der Besuch des PM-Mobils ist selbstverständlich kostenlos. Die genaue Route des PM-Mobils, Zeitfenster und Teilnahmebedingungen finden sich auf der FN-Webseite unter www.pferd-aktuell.de/pmmobilhoh

Das PM-Mobil ist ein Gemeinschaftsprojekt der Persönlichen Mitglieder, der FN-Abteilung Ausbildung sowie der jeweils angefahrenen Landesverbände.