Pferdreiter - Sitz auf!
Pferdreiter - Traumurlaub im Sattel

Aktuelles, Zucht

Professor Ernst Kalm mit der Gustav-Rau Medaille in Gold ausgezeichnet

Bad Bevensen (fn-press). Für seine Verdienste für die deutsche Pferdezucht hat der Agrarwissenschaftler Professor Dr. Dr. h.c. mult. Ernst Kalm… Artikel lesen

Martina Brueske
21.02.2020 1 min lesen
FN Logo

Bad Bevensen (fn-press). Für seine Verdienste für die deutsche Pferdezucht hat der Agrarwissenschaftler Professor Dr. Dr. h.c. mult. Ernst Kalm die Gustav-Rau Medaille in Gold erhalten. Im Rahmen der neunten Auflage des Uelzener Pferdeworkshops, der von Professor Kalm initiert und organisiert wurde, überreichte ihm Dr. Norbert Camp, Mitglied des Präsidiums der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) die höchste züchterische Auszeichnung der FN.

Ernst Kalm war von 1978 bis 2005 Professor für Tierzucht an der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). In den vergangenen Jahrzehnten beeinflusste er maßgeblich die Züchtungs- und Haltungsforschung bei Nutztieren. Seine zukunftsorientierte Forschung, die Weitergabe von neuen Erkenntnissen in die Züchtungspraxis und die Ausbildung junger Tierzuchtexperten brachten ihm im In- und Ausland viel Anerkennung und Ansehen in der Tierzuchtpraxis ein. So beschäftigte sich Kalm mit der Weiterentwicklung der Leistungsprüfung, Zuchtwertschätzung sowie Zuchtplanung bei Rind, Schwein und Pferd. Die Genomanalyse bei Rind und Schwein war ein weiterer Forschungsschwerpunkt. Als Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der International Association of Future Horse Breeding GmbH & Co.KG (IAFH) engagiert sich Kalm außerdem beim Aufbau einer Lernstichprobe zur genomischen Selektion beim Pferd. Darüber hinaus ist er Mitglied im Fachgremium Zuchtwertschätzung und Mitglied im Projektlenkungsausschuss Gesundheitsdatenbank der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) sowie engagierter Referent zum Thema Hengstleistungsprüfung. „Professor Kalm ist auch als Emeritus der Pferdezucht stets verbunden geblieben. Er hat hat zahlreiche Forschungsvorhaben rund ums Pferd mit Hilfe seiner Position als Vorstand der H. Wilhelm-Schaumann-Stiftung in Hamburg unterstützt und damit zur Weiterentwicklung der Deutschen Pferdezucht beigetragen“, bedankte sich Camp in seiner Laudatio. Hb

Themen in diesem Artikel