Aktuelles, Springen

OWL Challenge mit Programm für alle

Paderborn  – Die Spitzenbedingungen für internationalen Springsport werden auch in diesem Jahr ein spannendes Starterfeld auf den Schützenplatz nach Paderborn locken. Vom… Artikel lesen

Martina Brueske
02.09.2021 1 min lesen
OWL Challenge auf dem Schützenplatz in Paderborn vom 09.-12. September 2021 Foto: Thomas Hellmann

Paderborn  – Die Spitzenbedingungen für internationalen Springsport werden auch in diesem Jahr ein spannendes Starterfeld auf den Schützenplatz nach Paderborn locken. Vom 9. bis 12. September wird die OWL Challenge zahlreiche Startmöglichkeiten für internationale Reitsportgrößen, aber auch für Nachwuchsreiter, Amateure und Lokalmatadore bieten.

Von der OWL-Springpferdeprüfung über die FUNDIS Youngster Tour bekommen Nachwuchspferde ihre Chance, sich auf internationalem Parkett zu beweisen. Mit dem Finale in der ASC Trophy und der EN GARDE Amateur Trophy haben Amateure die einmalige Gelegenheit, die Spitzenbedingungen eines gewachsenen Top-Turniers zu genießen.
Eine viel gefeierte Tradition in Paderborn ist das Mannschaftsspringen in der Team Trophy, in der die westfälischen Kreisverbände analog eines Nationenpreisspringens gegeneinander antreten. Jedes Jahr aufs Neue ist diese Prüfung ein absoluter Publikumsliebling, genauso wie der Große Preis von Paderborn am Sonntagnachmittag.

Tickets gibt es an der Tageskasse, Donnerstag und Freitag für je 5 Euro, Samstag und Sonntag für je 10 Euro.
Teil des Hygienekonzepts ist, dass Besucher (ab sechs Jahren) die GGG-Regel einhalten müssen, also vorweisen müssen, ob sie negativ getestet, genesen oder geimpft sind. Ein entsprechender Nachweis (Papier oder digital) ist am Einlass vorzuzeigen.
Die dringende Bitte an alle Besucher: Bitte testen Sie sich, bevor Sie zum Turniergelände aufbrechen.

Infos zum Turnier gibt es unter www.owl-challenge.de.